Historischer Sonderzug fährt am 5. Dezember wieder nach Frankenberg und Battenberg

Der Nikolaus kommt mit Dampf

Dampfross: Eine Fahrt macht der Nikolaus am 5. Dezember auf der nur im Sonderverkehr befahrenen Nebenstrecke von Frankenberg (Abfahrt 14:30 Uhr) ins Obere Edertal nach Battenberg und zurück. Foto: nh

Frankenberg/Battenberg. Ziele des historischen Dampfsonderzugs der Eisenbahnfreunde Treysa ab Treysa, Marburg und Gießen sind im Dezember die Weihnachtsmärkte in Frankenberg und Köln. Als Zuglok wird für beide Fahrten die schwere Güterzugdampflokomotive 52 8106 mit einem Dienstgewicht von ca. 140 Tonnen und einer Leistung von über 1600 PS eingesetzt. Die Dampfsonderzüge sind bewirtschaftet, unterwegs steigt der Nikolaus zu.

Folgende Fahrten werden angeboten: Sonntag, 5. Dezember: Nikolausfahrt auf der Burgwaldbahn: Treysa (Abfahrt 11:10 Uhr) - Marburg (Abfahrt 12:50 Uhr) - Frankenberg. Während des Aufenthalts von drei Stunden kann in Frankenberg der Weihnachtsbasar der Lebenshilfe mit Kinderaktionen und Kulturprogramm in und vor der Ederberglandhalle besucht werden. Ein Bustransfer vom Bahnhof steht zur Verfügung.

Darüber hinaus kann der Aufenthalt zum Besuch der historischen Altstadt mit ihren sehenswerten Fachwerkhäusern und dem zehntürmigen Rathaus genutzt werden. Alle Attraktionen lassen sich bequem zu Fuß erreichen.

Weitere Zusteigehalte sind in Neustadt (11:20 Uhr), Stadtallendorf (11:35 Uhr), Kirchhain (11:55 Uhr), Cölbe 13:00 Uhr), Wetter (13:20 Uhr) und Münchhausen (13:30 Uhr).

Eine weitere Fahrt macht der Nikolaus am 5. Dezember auf der nur im Sonderverkehr befahrenen Nebenstrecke von Frankenberg ab 14:30 Uhr ins Obere Edertal nach Battenberg und zurück. Die Abfahrtszeiten können sich aus betrieblichen Gründen noch geringfügig ändern, heißt es in einer Pressemitteilung.

Samstag, 11. Dezember: Zu den Weihnachtsmärkten in Köln: Treysa (Abfahrt 7:15) - Marburg/Lahn (ab 8 Uhr) - Gießen (ab 8:40 Uhr) - Köln.

Weitere Zusteigehalte sind Neustadt (7:25 Uhr), Stadtallendorf (7:35 Uhr), Kirchhain (7:45 Uhr), Niederwalgern (8:15 Uhr), Lollar (8:30 Uhr) und Wetzlar (8:55 Uhr), Herborn (9:15 Uhr), Dillenburg (9:30 Uhr) und Haiger (9:45 Uhr).

Fahrkarten nur im Vorverkauf

Aufgrund der großen Nachfrage sind Fahrkarten nur im Vorverkauf erhältlich und schließen eine Sitzplatzreservierung und ein Nikolauspräsent für die Kinder ein. Auf allen genannten Fahrten reisen größere Gruppen (ab 20 Personen) in eigenen Großraumabteilen oder Wagen zu Sonderkonditionen.

Weitere Informationen hierzu erhalten Interessierte von der Schwalm-Touristik unter der Telefonnummer 06691-71212).

Informationen und Kartenvorverkauf mit Platzreservierung bei der Schwalm-Touristik, Schwalmstadt, Tel. 06691-71212 oder 06691-928655. Vorverkauf auch per email an info@eftreysa.de oder per Fax (06691-5776) unter Angabe von Name und Anschrift, Fahrtdatum, Fahrtstrecke, Anzahl der Reisenden: Erwachsene/Kinder/Familienkarten (bis jeweils vier Tage vor der Fahrt). www.eftreysa.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare