Betrüger riefen Personen im Oberen Edertal an

Falsche Polizisten spionieren finanzielle Verhältnisse aus 

Waldeck-Frankenberg. Mindestens neun Bürger aus dem Oberen Edertal erhielten am Montagnachmittag Anrufe von falschen Polizeibeamten.

Diese wollten unter dem Vorwand der Festnahme eines oder mehrerer Einbrecher die finanziellen Verhältnisse der Angerufenen ausspionieren. Erfreulich ist, dass die Angerufenen die Betrugsmasche sofort durchschaut und anschließend die Polizei verständigt haben. Dort erhielten sie weitere Tipps zum richtigen Verhalten im Falle fingierter Anrufe.

Die Betrüger gehen folgender Maßen vor: Sie rufen in der Regel Senioren an und geben sich als Polizeibeamter aus. Dabei suchen sie häufig ihre Opfer anhand der Vornamen in Telefonbüchern aus.

Die Täter erzählen ihren Opfern, dass es vermehrt zu Einbrüchen in der Umgebung gekommen sei und versuchen auf diesem Weg die persönlichen Vermögensverhältnisse zu erfragen. Ist Schmuck und Bargeld im Haus und wo werden diese Wertgegenstände verwahrt? Der Betrüger bietet eventuell an, die Wertgegenstände abholen zu lassen, um sie sicher bei der Polizei zu verwahren.

Zum richtigen Verhalten gibt die Polizei folgende Tipps:

Weitere Tipps gibt es hier

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kreis Waldeck-Frankenberg