Offenheit – Transparenz – Service

+
Neuer Eingangsbereich: Die Spar- und Kredit-Bank in Gemünden.

In nur dreiwöchiger Umbauphase ist es der Spar- und Kredit-Bank in Gemünden gelungen, ihren Geschäftsräumen ein Gesicht zu geben, das den aktuellsten Anforderungen an Kundenfreundlichkeit und modernem Design entspricht.

Durch die neue selbstöffnende und barrierefreie Glastür gelangt der Besucher in die umgestaltete Servicezone. Sofort fällt der Blick auf die mit Fotos aus der Region gestaltete Motivwand, welche Kunden anlässlich eines Fotowettbewerbs zur Verfügung gestellt haben.

„Cash-Recycler“

Neben den bisher vorhandenden Geräten wie Geldautomat, Kontoserviceterminal und Kontoauszugdrucker findet sich im Eingangsbereich neuerdings auch eine Station für Ein- und Auszahlungen. Der „Cash-Recycler“ ermöglicht den Kunden, auch außerhalb der Öffnungszeiten Bargeld mit sofortiger Wirkung ihrem Konto gutzuschreiben.

An den beiden neu entstandenen Service-Dialog-Plätzen stehen Kunde und Berater gemeinsam an technisch perfekt ausgestatteten Pulten. Hier ist der Bankkunde direkt in das Geschehen am Bildschirm eingebunden und kann alle Arbeitsschritte genau mitverfolgen. „Die Trennung durch die übliche Schaltertheke wurde aufgehoben, an ihre Stelle ist ein offenes Instrument der Kundenbetreuung gerückt“, erläutert Vorstandsvorsitzender Martin Möbus. „Die Kunden werden bei allen Transaktionen an den unterschiedlichen Terminals gerne von unseren Servicemitarbeitern begleitet und beraten“, ergänzt er.

Download

pdf der Sonderseite Umbau der Spar- und Kredit-Bank Gemünden

An der Personalbesetzung wurde durch die Modernisierungsmaßnahmen nichts verändert, denn nach wie vor wird der persönliche Kundenservice bei der Genossenschaftsbank großgeschrieben.

Individuelle Beratungsräume

In vier neu geschaffenen Themenräumen erfüllen erfahrene Kunden-Berater gehobene Ansprüche an Beratung ab sofort in individueller Atmosphäre. „Die Gespräche finden zum Teil in speziellen, auf die Lebensphase und die Lebenswelt des Kunden zugeschnittenen Räumen statt“, erklärt Martin Möbus das Beratungs-Konzept. Das Familienzimmer bietet neben viel Platz für die ganze Familie auch eine Spielecke für die Kleinen. Der Raum im Landhausstil verbreitet behagliche Atmosphäre und das Business-Büro wird auch den Ansprüchen versierter Geschäftsleute gerecht. Große Monitore schaffen in allen Räumen Transparenz und ermöglichen das Erstellen gemeinsamer Konzepte.

Atmosphäre, in der man sich wohlfühlen kann

Der Aufenthaltsbereich bietet den Kunden Wohlfühl-Atmosphäre. Bei Kaffee oder Tee sowie entspannender Musik werden dort Wartezeiten zur Erholungspause.

„Besonderer Dank gilt den Handwerksbetrieben aus der Region, welche es ermöglicht haben, dass wir die umfangreiche Modernisierung in so kurzer Zeit erreichen konnten“, betont Martin Möbus. (jl)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.