Nach Verkehrsunfall

Ohne Vorderrad noch 400 Meter weitergefahren

Viermünden. Eine 80-jährige Frau aus Linden ist am Sonntagnachmittag gegen 16 Uhr mit ihrem Renault auf der B 252 bei Viermünden aus ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem entgegenkommenden Kia kollidiert.

Die Frau, die unverletzt blieb, war in Richtung Frankenberg unterwegs und fuhr nach dem Aufprall, bei dem ein Rad abriss, noch 400 Meter weiter, bevor sie zum Stehen kam.

Der Kia-Fahrer verletzte sich leicht. Die Feuerwehr Viermünden räumte die Straße von Trümmern frei. An beiden Pkw entstand Totalschaden. (dau)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare