Interview mit Lukas Blaschke und Julian Stark

Organisatoren des Battenfelder Oktoberfestes: "Es wird eher noch mehr"

+
Das Organisationsteam des Battenfelder Oktoberfestes: (von links) Julian Stark, Nils Weisheit, Fabian Hedderich, Lukas Blaschke, Jannik Gasse, Dietmar Gasse (Unterstützer) und Bastian Blaschke. Es fehlt Sebastian Born.

Battenfeld. Oktoberfeste sind gerade der "Renner" - auch im Frankenberger Land: Lukas Blaschke (22) und Julian Stark (26) aus Battenfeld erklären, warum sie ein Oktoberfest organisiert haben.

Wie kam es dazu, dass ihr als junge Fußballer der SG Battenfeld jetzt schon das zweite Oktoberfest veranstaltet habt?

Lukas Blaschke: Es gab schon vorher ein Oktoberfest im kleinen Rahmen, und SG- Vorsitzender Ulrich Kirchhübel sagte zu mir bei einer Sitzung: Luki, kümmer du dich doch mal da drum. Da habe ich habe dann Julian und die anderen gefragt, ob sie mitmachen. Und so sind wir 2014 mit dem ersten größeren Oktoberfest in der Markthalle gestartet. Wir werden dabei von vielen Helfern und den Battenfelder Firmen tatkräftig unterstützt.

Warum sind die Oktoberfeste so ein großer Erfolg?

Julian Stark: Das sind Veranstaltungen, wo Alt und Jung gemeinsam feiern können, es ist kein Discoabend. Es wird Musik gespielt, die von den Älteren sowieso und von den Jüngeren in Feierlaune einfach gerne gehört wird. Man kann tanzen oder sitzen bleiben, schunkeln und mitsingen, dazu gibt es noch die nicht alltäglichen Spezialitäten aus der Küche.

Wie seht ihr den Trend, wird das so weitergehen?

Blaschke: Ich glaube ja, es wird eher noch mehr, weil es etwas Besonderes ist, in Dirndl und Lederhosen zu feiern, so kommen mittlerweile fast 100 Prozent der Besucher in zünftiger Kleidung. Viele, die ich kenne, besuchen auch die anderen Oktoberfeste hier in der Gegend. Wichtig ist, dass die Preise für alle Besucher erschwinglich bleiben, da legen wir in Battenfeld großen Wert drauf.

Auf eurem Oktoberfest habt ihr gearbeitet, wo aber feiert ihr?

Stark: Wir waren bei unseren Nachbarn in Rennertehausen und auf der Wies’n in München.

Was ist das Besondere am Battenfelder Oktoberfest?

Stark: Die Atmosphäre in der rustikalen Markthalle gemischt mit der passenden, stilvollen Dekoration. Kein Gedränge wie auf einem Diskoabend, moderate Preise, eine Live-Band, und wir lassen uns jedes Jahr was Neues einfallen, ganz nach unserem Motto „Oktoberfest Battenfeld - des is a Gaudi!“

Werdet ihr auch nächstes Jahr wieder ein Oktoberfest veranstalten?

Blaschke: Ein klares Ja! Nach zwei Superveranstaltungen wollen wir gerne weitermachen und im September 2016 wieder ein Oktoberfest veranstalten, bei dem Jung und Alt gleichermaßen feiern. (wi)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare