Oliver Nolte hört als Stadtbrandinspektor in Frankenau auf

Hört als Stadtbrandinspektor auf: Oliver Nolte. Archivfoto: Battefeld

Frankenau. Die Jahreshauptversammlung aller Frankenauer Feuerwehren, die am Freitag, 13. Februar, ab 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Dainrode stattfindet, wird für Oliver Nolte die letzte als Stadtbrandinspektor sein.

Am Freitag bestätigte der Ellershäuser eine entsprechende HNA-Information.

„Es ist richtig, ich werde mich bei der Jahreshauptversammlung nicht mehr zur Wahl stellen. Ich bin jetzt vier Jahre lang Stadtbrandinspektor gewesen und schaffe es aus zeitlichen und privaten Gründen leider nicht mehr. Daher ist es an der Zeit, dass ein anderer dieses Amt übernimmt“, sagte Nolte.

Wie die HNA erfuhr, soll Noltes erster Stellvertreter Andreas Ernst in den Startlöchern stehen und Interesse daran haben, den Posten des Stadtbrandinspektors zu übernehmen. Er will sich am kommenden Freitag dem Votum der Feuerwehrleute stellen.

Oliver Nolte will künftig überhaupt keinen Posten mehr in der Führungsriege aller Frankenauer Wehren bekleiden. Gegenüber der HNA sagte er aber, dass er weiterhin Wehrführer der Feuerwehr Ellershausen-Louisendorf (Rote Kaul) bleiben werde.

Am kommenden Freitag stehen bei der Jahreshauptversammlung neben den Wahlen auch verschiedene Berichte, Grußworte, Ehrungen und der Punkt „Verschiedenes“ auf der Tagesordnung. (dau)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare