Konzert in der Kulturhalle

Orchester der Edetalschule begeisterte 900 Zuhörer

+

Frankenberg. Nachdem das Jugendsinfonieorchester der Edertalschule erst vor wenigen Tagen von seiner Amerika-Tournee zurückgekehrt war, hatten die Musiker am Wochenende ein „Heimspiel“ in der eigenen Kulturhalle.

An zwei Konzertabenden spannten sie vor rund 900 Zuhörern einen musikalischen Bogen von der „Alten Welt“ zur „Neuen Welt“ und erhielten begeisterten Applaus für Stücke von Bach und Mozart, Ray Charles und Leonard Bernstein. Da traf das Violinkonzert Nr. 2 auf West-Side-Story Melodien und die sinfonische Dichtung „Finlandia“ auf „Take me home country roads“.

Auch Dirigent Markus Wagener hatte beim obligatorischen Orchesterstreich am ersten Konzertabend eine Begegnung der besonderen Art: Er traf auf den berühmten Agenten 007 und dirigierte anschließend im gelben Overall mit langen Plastikfingern das James-Bond-Medley.

Fotos: Musiker der Edertalschule begeistern in der Kulturhalle

Musiker der Edertalschule begeistern in der Kulturhalle

„Alte Welt trifft Neue Welt“ lautetet das Motto des Programms, an dem neben den 60 Mitgliedern des Jugendsinfonieorchesters auch die Big Band mit Thorsten Herguth, das Jugendorchester des Gymnasiums unter Leitung von Gertrud Will und Martin Fischer sowie die Orchesterklasse sechs von Matthias Müller mitwirkten.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagausgabe der HNA Frankenberger Allgemeinen. (bs)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare