Frankenberger und Bad Arolser Schüler bereiten sich auf Konzert am 24. August im Autohaus Beil vor

Orchester proben mit Profis für das Open Air

+

Frankenberg - Mit Stars, unter anderem Justus Frantz, haben die Musiker der Jugendsinfonieorchester bereits auf der Bühne gestanden. Bei der achten Auflage des Open-Air-Classic arbeitet der Nachwuchs besonders intensiv mit Profis zusammen. Geplant sind Workshop-Tage in Bad Arolsen.

Noch eine halbe Woche Ferien, dann beginnt wieder die Schule. Und für die Mitglieder der Jugendsinfonieorchester der Christian-Rauch-Schule aus Bad Arolsen und der Edertalschule in Frankenberg im wahrsten Sinne des Wortes mit einem Paukenschlag. Denn am Samstag, 24. August, steht ein Höhepunkt bevor: das vom Autohaus Beil in Frankenberg organisierte Open-Air-Classic, das unter dem Motto „Rhythm of Life“ steht.

Den Schlaginstrumenten kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. Denn auch der Solist des Abends ist ein Schlagwerker. Simon Etzold, Jahrgang 1988, ist mehrfacher erster Preisträger beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“. Der Niedersachse ist aktuell Akademist für Pauke und Schlagzeug im Staatsorchester Kassel. Aufmerksam wurde der Frankenberger Orchesterleiter Markus Wagener auf den Hannoveraner durch eine seiner Schülerinnen, die mit ihm befreundet ist. „Musiker wie Etzold sind so voller Energie, so voller Ideen“, schwärmt Wagener, der große Hoffnungen in die Zusammenarbeit setzt.

Die Schüler werden nicht nur mit Etzold auf der Bühne stehen, sondern bereits am nächsten Montag und Dienstag mit Profis aus der ersten Reihe der Solisten des Staatstheaters üben. Direkt nach der sechsten Stunde fahren alle Orchestermitglieder nach Bad Arolsen. Vier Stunden lang stehen dort Proben mit den Rauch-Schülern und zehn Profimusikern auf dem Programm. Eine Fortsetzung der Workshops gibt es am Dienstag. Finanziert vom Autohaus Beil bereiten sich die rund 120 Musiker gemeinsam mit Musikern des Staatstheaters auf das Open-Air-Classic vor. Mit dabei ist unter anderem die erste Violine Susanne Berendes. In zehn Instrumentengruppen beschäftigen sich die Schüler mit Tschaikowskys „Nussknacker-Suite“, „Danzon No. 2“ des zeitgenössischen Mexikaners Arturo Marquez, dem ersten Satz aus der „Neuen Welt“ von Dvorák oder dem „Fluch der Karibik“.

Der Vorverkauf für das Konzert „Rhythm of Life“ der Jugendsinfonieorchester aus Frankenberg und Bad Arolsen am Samstag, 24. August, auf dem Gelände des Autohaus Beil in der Siegener Straße in Frankenberg hat bereits begonnen. Erhältlich sind die Tickets zum Preis von 15 Euro in der Buchhandlung Jakobi in der Frankenberger Fußgängerzone sowie im Autohaus Beil in Frankenberg und im Autohaus Beil in Korbach. Es gibt keine Platzkarten. Einlass ist ab 18 Uhr, Beginn des Konzerts unter freiem Himmel ist um 19.30 Uhr. Für das kulinarische Angebot zeichnet wieder „Schmitt Gastronomie“ aus Allendorf (Eder) verantwortlich.

Eine Fotogalerie vom Konzert im vergangenen Jahr sehen Sie hier:

Von Rouven Raatz

1215709

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare