Liebfrauenkirche: Virtuoses und Besinnliches zum Jahresausklang mit Daniel Gárdonyi

Orgel erklingt an Silvester

Daniel Gárdonyi: Der neue Kantor der Liebfrauenkirche lädt zum Silvester-Orgel-Feuerwerk ein. Foto:  zve

Frankenberg. Ein „Silvester-Feuerwerk“ der besonderen Art erwartet das Frankenberger Publikum am kommenden Samstag, 31. Dezember, ab 23.15 Uhr in der Liebfrauenkirche in Frankenberg.

Daniel Gárdonyi, neuer Kantor in Frankenberg, präsentiert ein Silvesterprogramm mit Höhepunkten virtuoser Orgelkunst an der großen Böttner-Orgel der Liebfrauenkirche.

Neben Stücken von Johann Sebastian Bach erklingen Werke von Louis Vierne und Improvisationen. Das Konzert endet kurz vor Mitternacht. Im Anschluss sind alle Konzertbesucher eingeladen, mit einem Glas Sekt im stimmungsvollen Ambiente der Liebfrauenkirche auf das neue Jahr anzustoßen.

Das Programm umspannt zwei der markantesten Epochen der Orgelmusik. Die Zeit des Hochbarock – repräsentiert durch Johann Sebastian Bach – und die Zeit der französisch-romantischen Sinfonik, vertreten durch Louis Vierne (1870-1937). Von Bach gibt es das schwungvolle Präludium und Fuge in G-Dur BWV 541, die stille und harmonisch verzaubernde Choralbearbeitung „Das alte Jahr vergangen ist“ sowie die sogenannte „dorische“ Toccata BWV 538 zu hören.

Als Ausklang des Konzerts und somit auch des alten Jahres erklingt das festliche Finale aus der 1. Symphonie von Louis Vierne. Ergänzt wird das Programm durch eigene Improvisationen des neuen Kantors der Liebfrauenkirche zu Liedern und Themen der Weihnachtszeit. (nh/mjx)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare