Straßendecke und Leitungen erneuert

Ortsdurchfahrt in Birkenbringhausen Richtung Haine ist gesperrt

Spatenstich: In Birkenbringhausen wurden die Straßenbaumaßnahmen offiziell eröffnet. Unter den Gästen waren auch Landrat Dr. Reinhard Kubat und Burgwalds Bürgermeister Lothar Koch. Foto: Künemund

Birkenbringhausen. Die Bauarbeiten an der Behringer Straße und der Bahnhofstraße haben begonnen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 1,42 Millionen Euro.

Bei dem Um- und Ausbau handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt zwischen dem Landkreis Waldeck-Frankenberg und der Gemeinde Burgwald. Die Kommune trage laut Bürgermeister Lothar Koch rund zwei Drittel der Kosten. Den Restbetrag übernehme der Kreis. Landrat Dr. Reinhard Kubat sagte zudem, dass ein Landeszuschuss in Höhe von 265.000 Euro genehmigt worden sei.

„Die Straßendecke wird erneuert und darüber hinaus die Wasser- und Abwasserleitungen, deren Hausanschlüsse sowie Gehwege“, sagte Bürgermeister Koch am Montag beim offiziellen Spatenstich. Im ersten Bauabschnitt, der bis 18. Mai andauert, ist die Ortsdurchfahrt Birkenbringhausens ab sofort in Richtung Haine und umgekehrt gesperrt. Die Umleitung führt über Frankenberg. Für Anlieger ist der Weg in den Ort frei. Beim sich anschließenden zweiten Bauabschnitt kann man von Birkenbringhausen nicht mehr nach Wiesenfeld gelangen.

Geplant sei, die Baumaßnahmen noch in diesem Jahr abzuschließen, sagte Koch, der zudem betonte, dass alle Anlieger in Versammlungen über sämtliche Maßnahmen und Auswirkungen für sich informiert worden seien.

„Es war die richtige Entscheidung von Bürgermeister Koch, die Baumaßnahmen in einem Stück durchzuführen. Denn sonst hätten sich die Kosten nach ursprünglichen Schätzungen auf zirka 1,7 Millionen Euro belaufen“, sagte Landrat Dr. Reinhard Kubat. Von dem großen Auftrag würde auch die damit betraute heimische Baufirma Pieper aus Korbach profitieren.

Noch dieses Jahr solle auch mit der Deckenerneuerung der Landesstraße zwischen Frankenau und Altenlotheim begonnen werden.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare