Bromskirchen

Ortsdurchfahrt ist aus Richtung Hallenberg ab Donnerstag voll gesperrt

+

- Bromskirchen (jos). Wer von Hallenberg nach Allendorf fahren will, muss ab sofort auf die Strecke über Somplar und Frankenberg ausweichen.

Die Ortsdurchfahrt von Bromskirchen ist aus Richtung Hallenberg ab heute für den Durchgangsverkehr gesperrt. Grund dafür sind umfangreiche Tiefbauarbeiten der Gemeinde und des Bad Arolser Amtes für Straßen- und Verkehrswesen. Der Verkehr aus Richtung Allendorf kann allerdings weiter über Bromskirchen nach Hallenberg gelangen.

Für Pkw und Lkw aus Richtung Hallenberg ist eine großräumige Umleitung ausgeschildert. Wer aus Bromskirchens nordrhein-westfälischer Nachbarstadt nach Allendorf gelangen will, muss ab sofort von der Bundesstraße 236 auf die Landesstraße 717 nach Somplar ausweichen. Von dort führt die Umleitung weiter über Frankenberg nach Allendorf.

Wer aus Richtung Hallenberg nach Bromskirchen in den Ort gelangen will, kann weiter über die Bundesstraße fahren. Allerdings gelangt man von Bromskirchen aus nicht weiter bis nach Allendorf.Nach Auskunft der Bromskirchener Gemeindeverwaltung wird die Sperrung der Durchfahrtsstraße voraussichtlich bis Mitte November bestehen bleiben. Eine weitere Sperrung der Bundesstraße 236 sei dann im Frühjahr 2010 nötig. Die Frankenberger Zeitung wird rechtzeitig darüber berichten.

Osterfeld – Bromskirchen

Mit Einschränkungen müssen demnächst auch die Kraftwagenfahrer rechnen, die zwischen Bromskirchen und Osterfeld verkehren: Ab dem 24. August soll nach Angaben der Gemeinde für die Dauer von höchstens zehn Werktagen die freie Strecke der Bundesstraße in diesem Abschnitt erneuert werden. Während dieses Zeitraumes ist der Streckenabschnitt halbseitig gesperrt, den Verkehr regelt dann eine Baustellenampel.

Möglich macht die Erneuerung der Straße das Konjunkturprogramm der Bundesregierung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare