Röddenau jetzt auf Platz zwei der Prioritätenliste

Ortsfeuerwehr darf auf neues Gerätehaus hoffen

Röddenau. Die Einsatzkräfte der Röddenauer Feuerwehr dürfen auf den baldigen Bau eines neuen Feuerwehrgerätehauses hoffen.

„Das Gerätehaus steht inzwischen auf Platz zwei der Prioritätenliste“, teilte Bürgermeister Christian Engelhardt den Brandschützern jetzt während ihrer Jahreshauptversammlung im Bürgerhaus mit. „Wenn es dabei bleibt, kommt dieses Jahr Geismar dran, danach Röddenau“, sagte Engelhardt.

Den Einsatzkräften der Röddenauer Feuerwehr dankte Engelhardt für ihren Einsatz. „Die Aktiven nehmen eine städtische Aufgabe wahr“, sagte Engelhardt. Deshalb sagte er der Wehr auch die weitere Unterstützung durch die Stadt zu: Im Haushaltsplan für 2010 sei das Finanzbudget für die Wehren ohne jede Änderung verabschiedet worden.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare