Osterfeuer-Richtlinie: Hitzige Debatte nach FDP-Antrag im Kreistag

+

Waldeck-Frankenberg. Als „politischen Theaterdonner ohne Anlass" hat Dr. Christoph Weltecke (SPD) im Kreistag den Resolutionsantrag der FDP zu Osterfeuer-Richtlinie der Landesregierung bezeichnet.

Der Resloutionsantrag wendet sich gegen die „Orientierungshilfe" der Landesregierung zum richtigen und gefahrlosen Umgang mit den Oster- und Sonnwendfeuern. Weltecke fragte, warum die FDP nicht schon zu ihren Regierungszeiten die Vorlage gestoppt habe, die vom Dezember 2012 datiere.

Kai Schumacher (FWG) bemängelte dagegen, dass die Verantwortlichen für dieses Papier „selbst nie ein Osterfeuer ausgerichtet haben“. Die Zuständigen vor Ort könnten ein Feuer verantwortungsvoll ohne Schaden ausrichten.

Grünen-Vorsitzende Carolin Tönges lud die FDP zum Osterfeuer nach Edertal ein. Dort werden trotz Regelung aus Wiesbaden zehn Feuer brennen, sagte sie. (ber)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare