LKW mit Paketen brannte, B253 bei Löhlbach gesperrt

Dichter Rauch über der Bundesstraße: Dieser LKW mit Paketen brannte zwischen Löhlbach und Hundsdorf auf der B253. Foto:  mjx

Löhlbach/Hundsdorf. Auf der Bundesstraße 253 zwischen Hunsdorf und Löhlbach ist am Mittwochmorgen ein Lastwagen mit Zugmaschine und Anhänger in Flammen aufgegangen.

Hunderte von Paketen und Päckchen verbrannten, die Überreste können wohl nur noch als Sondermüll entsorgt werden. Die Polizei schätzt den Schaden allein am Lastwagen auf mindestens mehrere zehntausend Euro, der Wert der vielen Paketsendungen konnte noch nicht beziffert werden. Der Anhänger blieb offensichtlich weitgehend unversehrt.

Nach Polizeiangaben an der Unfallstelle war der 59 Jahre alte polnische Lastwagenfahrer eines Transportunternehmens aus Lohfelden bei Kassel mit seinem schweren Gefährt gegen 8 Uhr auf der Bundesstraße 253 von Hundsdorf in Richtung Löhlbach unterwegs - das Unternehmen fuhr im Auftrag des Postunternehmens DHL. Geladen hatte der Lastwagen samt Anhänger ausschließlich Pakete und Päckchen an private Empfänger.

Am Ende der Steigungsstrecke bemerkte der Fahrer plötzlich Flammen auf der Ladefläche. Er versuchte zwar noch, die Flammen mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen, damit hatte er aber wenig Erfolg. Die Flammen breiteten sich rasend schnell aus, über der Bundesstraße lag eine dichte Rauchwolke. Die Polizei geht davon aus, dass sich der Motor des voll beladenen Lastwagens auf der Steigungsstrecke erhitzte und dadurch Betriebsstoffe entzündete. Diese Entzündung hab dann wohl zum Feuer auf der Ladefläche geführt.

Vier Feuerwehren aus Löhlbach, Haina, Frankenau und Bad Wildungen rückten mit mehreren Fahrzeugen und mehr als 30 Einsatzkräften an. Teilweise mussten sie das Feuer unter schwerem Atemschutzgerät bekämpfen, Löschwasser wurde aus dem Tank eines Tragkraftspritzenfahrzeugs verwendet. Teilweise mit Rechen beförderten die Einsatzkräfte die Überreste der Pakete an den Fahrbahnrand. Die Bundesstraße glich einem Trümmerhaufen. Der Einsatz der Feuerwehrleute wurde auch noch durch Schneetreiben und Temperaturen um den Gefrierpunkt erschwert.

Lkw mit Paketen brannte auf Bundesstraße 253

Bei dem Feuerwehreinsatz war die Bundesstraße zwischen Hundsdorf und Löhlbach in beide Richtungen voll gesperrt, der morgendliche Berufsverkehr staute sich teilweise bis in die beiden Dörfer hinein. Viele Autofahrer kehrten um und fuhren schließlich über Ausweichstrecken in Richtung Kassel oder Frankenberg weiter. Die Bergungsarbeiten dauerten bis weit in den Vormittag hinein. (mjx)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare