Patientenbefragung: Gute Noten für heimische Kliniken

Waldeck-Frankenberg. Kliniken in Waldeck-Frankenberg haben in einer Patientenbefragung mehrheitlich besser als der Bundesdurchschnitt abgeschnitten.

 Den Spitzenwert unter den im aktuellen Klinikführer der Techniker-Krankenkasse aufgeführten Kliniken im Landkreis erreicht dabei die Werner-Wicker-Klinik in Reinhardshausen. Für diese haben die Befragten die „Allgemeine Patientenzufriedenheit“ mit 89 Prozent angegeben. Zum Vergleich: Der Durchschnitt der bundesweit rund 1000 bewerteten Krankenhäuser liegt bei 80,2 Prozent.

Auch das Krankenhaus in Bad Arolsen (83,3), das Kreiskrankenhaus Frankenberg (82,0) und das Stadtkrankenhaus in Bad Wildungen (80,9) erzielten Werte über dem Bundesschnitt. Die Hessenklinik in Korbach liegt mit 69,9 Prozent darunter. Das gilt mit Blick auf den Nachbarkreis auch für das Uni-Klinikum Marburg (79,5).

Mit dem Klinikführer bietet die Krankenkasse im Internet einen Überblick über die diversen Krankenhaushäuser, ihre Ausstattung mit Personal und Technik sowie das Spektrum an Abteilungen und Behandlungsmöglichkeiten. Die Ergebnisse sind öffentlich und kostenlos zugänglich. Ein wesentlicher Bestandteil des Klinikführers ist der Punkt Patientenzufriedenheit. Der Wert „Allgemeine Zufriedenheit mit dem Krankenhaus“ basiere auf persönlichen Eindrücken von TK-Patienten und berücksichtige nicht eventuelle Unterschiede zwischen den Fachabteilungen, betont die Krankenkasse. Der Wert eigne sich auch nicht zum Aufstellen einer Rangfolge. (mam)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare