Allendorf

CEO Peter Schenk und CSO Detlef Neuhaus verlassen Viessmann

+

- Allendorf (Eder) (r). Wegen einer „unterschiedlichen Auffassung hinsichtlich der Führung der Unternehmensgruppe“ verlässt CEO Peter Schenk die Viessmann-Gruppe. Das teilte das Heiztechnik-Unternehmen am Donnerstag Nachmittag mit. Danach scheidet auch CSO Detlef Neuhaus aus dem Unternehmen aus.

Inhaber Dr. Martin Viessmann, der sich als Verwaltungsratspräsident zuletzt vornehmlich der strategischen Ausrichtung der Viessmann Unternehmensgruppe gewidmet hatte, übernehme ab sofort wieder die Funktion des CEO, heißt es in der Mitteilung des Unternehmens. Peter Schenk war erst im Oktober 2007 bei Viessmann eingestiegen.

Die Trennung erfolge „in bestem gegenseitigem Einvernehmen“. Ausdrücklich betont wird, dass die geschäftliche Entwicklung des Unternehmens unter der Verantwortung von Peter Schenk trotz in Zeiten der Finanzkrise schwieriger gewordener Märkte positiv verlaufen sei. Der Verwaltungsrat der Viessmann-Gruppe danke Peter Schenk für sein Engagement und wünsche ihm für die Zukunft alles Gute. Den Geschäftsbereich Vertrieb und Marketing verantwortet künftig Stefan Heer, der schon seit 2007 als Marketingleiter bei Viessmann tätig ist. Detlef Neuhaus, bisher CSO, scheidet mit sofortiger Wirkung aus dem Unternehmen aus. Die Viessmann Unternehmensgruppe ist einer der international bedeutendsten Hersteller von Systemen der Heiz- und Klimatechnik. Mit 8.600 Mitarbeitern erwirtschaftete das Unternehmen in 2008 einen Umsatz von 1,7 Milliarden Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare