Rosenthaler Senioren feiern

Pfarrerin bittet zum "Erntetanz" in der Kulturhalle

+
Mit einem Erntedankfest starteten die Rosenthaler Landfrauen in ihr Herbst- und Winterprogramm. Tosca von Ahé forderte sie zu einem „Erntetanz“ auf. Fotos: Gustav Siemon

Rosenthal - Das Vorstandsteam der Landfrauen hat wieder ein abwechslungsreiches Programm für die Herbst- und Wintermonate zusammengestellt.

Am Mittwoch versammelten sich die Mitglieder im kleinen Saal der Sport- und Kulturhalle zu ihrem ersten Abend. Traditionell stand dabei der Erntedank im Mittelpunkt.

Anita Noll freute sich über 55 „Fleißige Bienen“, die den Abend miteinander verbringen wollten. Jede der Landfrauen bekam zunächst eine Programmliste mit den Terminen der neuen „Saison“, außerdem bekamen sie die Satzung des Vereins ausgehändigt.

Herbstlich geschmückt

Die Tische hatte das Vorbereitungsteam herbstlich geschmückt und mit Kastanien und bunten Blättern belegt. Trotz vieler Termine hatte es sich die beliebte Pfarrerin Tosca von Ahé nicht nehmen lassen, das Programm des Abends mitzugestalten. Mit dem Volkslied „Bunt sind schon die Wälder“ eröffnete sie die kleine Feier mit ihrer Ziehharmonika.

Ihre kleine Andacht zum Erntedank begann sie mit dem einer Lobpreisung: „Gott, wie sind deine Werke so groß.“ Sie erzählte über ihre lange Arbeit mit Vereinen, vieles habe sie über die Ernte gelesen, auch im Alten Testament. Sie stellte in ihrer Zeitreise aber auch aktuelle Bezüge her, etwa zu den Olympischen Spielen vom vorigen Sommer in London. „Aus Säen und Ernte entsteht unsere Nahrung“, erklärte sie. „Dankbarkeit ist Klugheit“. Mit einem Tischgebet beendete sie die besinnliche Andacht.

Dann trugen die Landfrauen Zwiebelkuchen und Federweißer auf. Sie sangen nach dem Essen das Lied „Wie ein Wirbelwind“, und Tosca von Ahé forderte zum „Erntetanz“ auf. Erst waren es nur einige Landfrauen, doch dann wurden es immer mehr, bis alle zu einer Polonaisse durch den Saal starteten.

Anita Noll verwies noch auf die nächsten Termine.

Am nächsten Samstag, 27. Oktober, backen die Rosenthaler Landfrauen beim Wochenmarkt in der Frankenberger Rathausschirn Waffeln.

Am Mittwoch, 31. Oktober, folgt um 14 Uhr in der Frankenberger Ederberglandhalle der Landfrauentag des Bezirksvereins, Referentin ist die Präsidentin des deutschen Landfrauenverbandes, Brigitte Scherb, die zum Thema „Frauen mit Wurzeln und Flügeln“ spricht.

Am 8. November kommen die Vertreterinnen des hessischen Landfrauenverbandes in Großen-Buseck bei Gießen zusammen. Abfahrt auf dem Parkplatz der Frankenberger Ederberglandhalle ist um 8 Uhr. Anmeldungen nimmt die Geschäftsführerin Evi Golde entgegen.

Und vom 16. bis 18 November bietet der Verband ein „Wohlfühlwochenende“ in Hardehausen an. Anmeldungen nimmt wieder Evi Golde entgegen.

Das übrige Programm druckt die FZ in den nächsten Tagen ab. Informationen zu den Seminarangeboten des Verbandes gibt Anita Noll weiter.

Es wurde noch ein lustiger Abend, denn Tanzen macht Spaß. Außerdem wurden noch viele Erntelieder gesungen. (sie)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare