Dorfwoche in Laisa endete mit kleinem Familienfest -Buntes Programm in den Ferien

Pizza und Tanz zum Finale

Gruppenbild als Erinnerung: Die 36 Kinder der Laisaer Dorfwoche 2011 und ihre Betreuer auf dem Laisaer Spielplatz. Foto: zpd

Laisa. Mit einem kleinen Familienfest ist die Dorfwoche in Laisa zu Ende gegangen. 36 Kinder aus dem Dorf hatten in diesem Jahr wieder mitgemacht.

Am letzten der fünf Tage luden sie Eltern, Großeltern und Geschwister ans Heimatmuseum ein, um ihnen zu zeigen, was sie in der Woche gemacht und erlebt haben.

Das Programm war wieder bunt und abwechslungsreich: Die Kinder - zwischen 6 und 13 Jahren - hatten das Milchhäuschen bemalt, waren mit Fahrrädern zur Eder nach Rennertehausen gefahren und haben ein Bobbycar-Rennen veranstaltet.

Kirchenrallye

Mit der Trachtengruppe haben sie getanzt, mit dem TSV Tischtennis gespielt, und mit den Motocross-Freunden sind sie auf der Laisaer Crossstrecke auf kleinen Motorrädern gefahren. Es gab eine Dorf- und Kirchenrallye, und zum Abschluss wurde im Backhaus wieder Pizza gebacken.

Das alles haben die Kinder auf mehr als 1000 Fotos festgehalten. Aus den schönsten haben sie Collagen gebastelt, die sie beim Abschlussfest dann ihren Familien gezeigt haben.

Ganz untätig durften aber auch die Eltern nicht bleiben: Sie wurden von ihren Kindern zu einem gemeinsamen Tanz aufgefordert, den die Kinder in der Woche gelernt hatten.

Die Dorfwoche in Laisa wird seit zwei Jahren von einem Team aus Eltern und Jugendlichen organisiert und betreut. Sie soll auch im nächsten Jahr wieder in den Sommerferien stattfinden, wurde schon jetzt beschlossen. (zpd)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare