„Region Burgwald Cup“ der Jugendfeuerwehren startet am 22. Mai

Der Pokal ist heiß begehrt

Mit der Trophäe: Die Verantwortlichen für den Region Burgwald Cup 2011 zeigen den fast 75 Zentimeter großen Wanderpokal, der auf die Siegergruppe wartet. Foto: Werner

Burgwald/Roda. Der „Region Burgwald Cup“ ist die größte Tournee der Jugendfeuerwehren in Deutschland: So werben die Veranstalter für die Wettkampf-Tournee, die am 22. Mai wieder startet. Angelehnt an die „Vier-Schanzen-Tournee“ der Skispringer ist der Cup mit vier Pokalwettbewerben in Nordhessen das kleine Gegenstück. Dabei wetteifern die Wehren um einen 75 Zentimeter großen Wanderpokal.

Die Jugendfeuerwehren aus Birkenbringhausen, Burgwald, Ernsthausen und Roda hatten vor sechs Jahren die Idee, etwas Besonderes aus ihren schon Pokalwettbewerben zu machen. In Roda ist der Pokalwettbewerb in diesem Jahr bereits zum 29. Mal, in Ernsthausen bereits zum 23. Mal und in Birkenbringhausen zum 18. Mal geplant – also alles traditionsreiche Turniere.

Und so hatte man vor sechs Jahren die Idee, eine gemeinsame Wertung mit einfließen zu lassen. Das wurde ein Erfolg: Der Cup erfreut sich stetig wachsender Beliebtheit.

Grund genug, mit Vollgas in die sechste Runde durchzustarten. Mittlerweile ist der Region Burgwald Cup ein fester Bestandteil bei den Jugendfeuerwehren in der Region Nordhessen.

Wie immer werden alle vier Wettbewerbe zuerst einmal alleine gewertet. Das heißt, es gibt auf jedem Wettbewerb eine eigene Wertung mit Siegerehrung und Preisen. Aber das Ergebnis geht, wie bei der Vier Schanzen Tournee in eine Gesamtwertung über. Wer an allen vier Wettbewerben teilnimmt kann den „Region Burgwald Cup“ gewinnen – dazu kommt noch ein stattlicher Geldpreis.

Aber auch die folgenden Gruppen der Gesamtwertung gehen nicht leer aus. Zahlreiche Geld- und Sachpreise haben Sponsoren aus der Region Burgwald in Nordhessen den Veranstaltern zugesagt.

Im letzten Jahr wurden fast 1500 Euro Preisgelder an die Gruppen verteilt, die an allen vier Wettbewerben teilgenommen hatten, auch wertvolle Sachpreise standen zur Verfügung. „Also Jugendfeuerwehren aufgemacht, startet bei Deutschlands größter Jugenfeuerwehr-Tournee“, lautet der Aufruf der Veranstalter

Stets mehr als 100 Gruppen

Gestartet wird nach den Regeln des Bundeswettbewerbes der Deutschen Jugendfeuerwehr. In den ersten fünf Jahren der Cup-Geschichte waren jeweils mehr als 100 Gruppen bei den vier Wettbewerben am Start, im vergangenen Jahr gab es sogar eine Rekordbeteiligung mit 137 Gruppen.

Auch für dieses Jahr haben sich die Veranstalter wieder was Besonderes ausgedacht: Bei jedem Wettbewerb gibt es eine Verlosung. Hier soll jeweils ein Gruppenpreis für eine Jugendfeuerwehr verlost werden. Der Preis ist unabhängig von der Platzierung, also einfach Teilnahme genügt. (pw)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare