Opfer verlor Geld in vierstelliger Höhe

Polizei sucht „Wunderheilerin“ jetzt mit Fahndungsfoto

Fahndungsfoto: Es zeigt die angebliche Wunderheilerin, die auch in Bad Wildungen aktiv war. Foto:  Polizei

Bad Wildungen. Vier Monate nachdem eine 31 Jahre alte Bad Wildungerin auf angebliche Wunderheilerinnen hereingefallen ist und Bargeld in vierstelliger Höhe verloren hat, liegt der Polizei ein Bild einer der unbekannten Täterinnen vor.

Das Bild stammt aus einer Überwachungskamera. Abgebildet ist eine der beiden Betrügerinnen.

Wie die Polizei im März berichtet hatte, war die 31-jährige Bad Wildungerin damals nach eigenen Angaben von den beiden Unbekannten auf der Brunnenstraße angesprochen worden. Eine gab sich als „Wunderheilerin“ aus. Sie gab an, dass sie mit schwarzer Magie das Negative aus ihrem Körper vertreiben könnte.

Die 31-Jährige ließ sich darauf ein und befolgte die Anweisungen der Frau. Sie sollte ihr Bankguthaben von ihrer Bank holen. Erst nach der „Reinigung“ ihres Geldes sollte sie das Geld wieder benutzen. Erst später stellte die Bad Wildungerin fest, dass sie Betrügerinnen auf den Leim gegangen war. Das gesamte Bargeld war verschwunden. Die Diebinnen hatten die 31-jährige so geschickt abgelenkt, dass sie den Verlust erst später feststellte.

Fahndungsfoto: Es zeigt die angebliche Wunderheilerin, die auch in Bad Wildungen aktiv war. Foto:  Polizei

Die Trickdiebinnen scheinen überregional tätig zu sein. Sie kommen auch für weitere Taten in Betracht. So ereignete sich eine ähnliche Tat zwei Tage später in Hameln. Auch hier wurde eine abergläubische Geschädigte um einen vierstelligen Betrag betrogen.

Die Frau ist laut Polizei etwa 35 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß und schlank. Sie hat auffällig hellblaue Augen. Ihre blondierten Haare hatte sie zu einem Zopf gebunden. Sie trug bei der Tat dunkle Kleidung und hatte eine Handtasche dabei. Die Frau ist vermutlich russischer Abstammung.

Von der zweiten Täterin gibt es bislang noch keine Bildaufzeichnung. Sie ist etwa 70 Jahre alt, und mit einer Körpergröße von 1,50 Metern auffällig klein. Sie ist von korpulenter Gestalt und hat mittellange graue Haare. Sie trug zur Tatzeit eine beige Jacke und eine dunkle Hose.

Die Polizei fragt, wer die Trickbetrügerinnen gesehen hat beziehungsweise von ihnen angesprochen wurde?

Hinweise an die Polizeistation in Bad Wildungen, Telefon 05621/70900. (www.112-magazin.de)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare