Kontrollen: Polizei wollte rechtes Konzert verhindern

Waldeck-Frankenberg. Großes Polizeiaufgebot im südlichen Frankenberger Land. Am Samstag waren Beamte im Einsatz, um eine möglicherweise vom rechtsextremen Milieu organisierte Musikveranstaltung zu verhindern.

Die Ermittlungsergebnisse hätten ein solches Vorgehen nötig gemacht, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Bis zur Landesgrenze nach Nordrhein-Westfalen hatten die Beamten mehrere Kontrollstellen eingerichtet.

Im Einsatzverlauf entdeckten die Polizisten jedoch keine entsprechende Veranstaltung. Einsatzleiter Hubertus Hannappel, Leiter der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg, bekräftigte, dass derlei Veranstaltungen nicht geduldet und rigoros unterbunden würden. (dau)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare