www.wahlkampf.de

So präsentieren sich die Frankenberger Bürgermeister-Kandidaten im Netz

Frankenberg. Einen Internet-Auftritt hat jeder der Frankenberger Bürgermeister-Kandidaten - doch sie fallen sehr unterschiedlich aus. Wir haben einen näheren Blick auf die Websites geworfen.

Bernd Bluttner

www.bluttner.de

Die Homepage des CDU-Kandidaten wirkt recht professionell, die Startseite vor allem farblich angenehm. Professionell sind auch seine weiteren Aktivitäten im Netz: Der 44-Jährige ist bei Facebook, Google+ und im Karriere-Netzwerk Xing, Links dazu gibt’s direkt auf seiner Homepage. Beim Nachrichtendienst Twitter findet man ihn in Beiträgen der Frankenberger CDU.

Nicolas Hansen

www.hansenfkb.de

Wer bei Google „Nicolas Hansen“ eingibt, landet zunächst auf der Internetseite eines freien Journalisten aus Berlin, der genauso heißt. Der Frankenberger Bürgermeisterkandidat hat seine Homepage, die etwas einfach wirkt, deshalb „hansenfkb“ genannt. Unter diesem Namen ist er auch bei Twitter vertreten. Der 48-Jährige ist im Internet auch sonst fast überall zu finden: Bei Facebook hat er ein Profil und eine Seite, auch in den Netzwerken Xing und Wer-kennt-wen erfährt man einiges über ihn.

Rüdiger Heß

www.ruedigerhess.net

Ob es daran liegt, dass Rüdiger Heß der älteste der fünf Bewerber ist? Jedenfalls ist der 55-Jährige in keinem sozialen Netzwerk präsent. Wer etwas über ihn wissen will, muss sich mit seiner Homepage begnügen, die sehr solide gemacht und übersichtlich ist. Sein Wahlprogramm sucht man dort allerdings vergeblich.

Rupert Jaeschke

www.jaeschke-fuer-frankenberg.de

Wer bei Google nach Rupert Jaeschke sucht, stößt zunächst auf die Homepage des Malers und  Musikers Rupert Jaeschke (www.rupert-music.de), der identisch ist mit dem Bürgermeister-Kandidaten. Für den Wahlkampf hat sich der 54-jährige Diplom-Volkswirt allerdings eine neue Seite angelegt. Auch bei Facebook, Xing und Wer-kennt-wen kann man etwas über ihn lesen.

Daniela Neuschäfer

www.daniela-neuschaefer.de

Die Startseite ihrer Homepage wirkt durch das Gruppenbild und verschieden große Schriften etwas überladen. Dafür ist die Homepage aber sehr informativ. Obwohl die 33-jährige SPD-Frau die mit Abstand jüngste Bewerberin bei dieser Wahl ist, verzichtet sie darauf, sich in sozialen Netzwerken zu präsentieren.

Allgemeiner Überblick

• Fazit: Wer sich einen allgemeinen Überblick über die fünf Bürgermeister-Kandidaten verschaffen will, bekommt im Internet unterschiedlich viele, aber ausreichende Informationen. Alle geben einen Einblick in ihr Privatleben und ihren Lebenslauf und – bis auf Heß – auch in ihr Wahlprogramm.

Alle fünf Internetseiten bieten den Besuchern zwar eine Kontakt-Funktion an, in einen offenen Dialog, etwa durch Kommentarfunktion, Gästebuch oder Chat, tritt aber keiner der Fünf mit den potentiellen Wählern.

Heß und Neuschäfer sind in sozialen Netzwerken nicht präsent, was ein Nachteil sein könnte, gerade wenn man jüngere Wähler ansprechen will. Bluttner, Hansen und Jaescke sind zwar in den sozialen Netzwerken vertreten, dort aber nicht wirklich aktiv.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare