Probe-Pflaster zum Testen in der Fußgängerzone

Bitte auftreten: Inmitten der Frankenberger Fußgängerzone liegt Probe-Pflaster, das von den Passanten bewusst getestet und beschmutzt werden soll. Vor der Sanierung der Fußgängerzone will die Stadt so den richtigen Belag herausfinden.

Frankenberg. Pflastersteine zur Probe hat die Stadt Frankenberg von einer Fachfirma in der Fußgängerzone verlegen lassen. Die „Probeflächen“ befinden sich in der Mitte der Fußgängerzone, Nähe Illerplatz vor der Metzgerei Schneider.

Auf einer Fläche von 1,80 mal 4 Metern sind verschiedene Pflastersteine und Platten verlegt worden, davon habe einige eine schmutzabweisende Teflon-Oberfläche.

Bürgermeister Rüdiger Heß ruft die Bürger und die Besucher der Fußgängerzone ausdrücklich dazu auf, diese Fläche zu benutzen und zu beschmutzen, um die Eigenschaften der verschiedenen Materialien zu testen.

Wie berichtet, will die Stadt das 40 Jahre alte Pflaster in der Einkaufsstraße durch neues ersetzen. (jpa)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare