Psychiatrie und Psychotherapie: Vitos Haina plant Umzug

Frankenberg. Vitos Haina, ein Unternehmen des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen, fasst den Umzug seiner Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie nach Frankenberg ins Auge.

Der Vitos-Aufsichtsrat hat sich am Freitag grundsätzlich dafür ausgesprochen, am Kreiskrankenhaus in Frankenberg einen Klinikneubau zu errichten.

Wie das Unternehmen in einer Presseerklärung mitteilte, sei die Geschäftsführung damit beauftragt worden, diese Option eingehend zu prüfen, durchzurechnen und eine Zielplanung zu erstellen. Die endgültige Entscheidung müssten anschließend die Gremien des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen treffen, der LWV ist Alleineigentümer des Vitos Konzerns.

Vitos begründete seine Planungen damit, dass das Krankenhaus in Haina in seinem Versorgungsgebiet Landkreis Waldeck-Frankenberg abseits der Bevölkerungsschwerpunkte liegt. „Diese Randlage im Versorgungsgebiet, die verkehrstechnisch ungünstige Erreichbarkeit und die Anbindung an ergänzende Versorgungsstrukturen erfüllen nicht den Grundsatz der Gemeindenähe“, erläuterte Reinhard Belling, der Geschäftsführer der Vitos Unternehmensholding.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine/HNA Waldeckische Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare