Rosenthal

„Pusteblume“ führt Krippenspiel auf

+

- Rosenthal (sie). Zu ihrem alljährlichen „besinnlichen Vorweihnachtsabend“ hatte die Kindertagesstätte „Pusteblume“ in die Sport- und Kulturhalle eingeladen. Die Jungen und Mädchen führten das Krippenspiel „Der kleine Sterndeuter“ auf.

Etwa 250 Gäste aus Roda, Frankenberg und Hertingshausen füllten den großen Saal, Kindergartenleiter Ralf Severin war erfreut über so viel Publikum, das trotz des Schneewetters gekommen war. Unter den Besuchern war auch Bürgermeister Hans Waßmuth, der wie jedes Jahr als Erzähler der Weihnachtsgeschichte fungierte. Die Bühne war mit einem gemalten Sternenhimmel ausgekleidet, an der Vorderwand waren zur Verzierung Kerzen aus Papier angebracht. Severin hatte mit seinem Team der Erzieherinnen das Programm ausgearbeitet, etwa zwei bis drei Wochen hatten sie mit den Kindern geübt und geprobt.

Die Eröffnung übernahmen die Zwei- und Dreijährigen, die mit Olga Schmidt, Alina Rube und Claudia Ruckert das Stück „Kleiner grüner Kranz“ einstudiert hatten. Die bekannte „Weihnachtsbäckerei“ führten die Vier- und Fünfjährigen auf, einstudiert von Astra Homberger, Nathalie Severin und Astrid Schiebe. Den Schluss bildeten die Sechsjährigen mit dem selbst geschriebenen Krippenspiel „Der kleine Sterndeuter“, dabei trat Bürgermeister Hans Waßmuth als Erzähler auf. Die Parts mit Gesang übernahm Stefanie Finger, Ralf Severin begleitete sie auf der Gitarre. Die Aufführung war der Höhepunkt des Abends, viel Beifall erhielten die kleinen und großen Akteure. Zum Schluss belohnte Petra Schleiter vom Elternbeirat Severin und sein Team mit einem Geschenk.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare