Qualitätshandbuch für europäischen Hugenotten- und Waldenserpfad vorgestellt

Handreichungen fürs Themenwandern: Ein praxisorientiertes Qualitätshandbuch für den europäischen Kulturfernwanderweg „Hugenotten- und Waldenserpfad“ stellten in Wiesenfeld (von rechts) Dr. Renate Buchenauer, Friedhelm Piston, Dr. Bettina Hoffmann, Bürgermeister Lothar Koch, Ortsvorsteher Günther Beck, Gerhard Batteux und Gerhard Badouin vor. Foto: Völker

Burgwald. Ein Qualitätshandbuch für den europäischen Hugenotten- und Waldenserpfad ist am Dienstag in Wiesenfeld vorgestellt worden,

Die Silhouette eines Wanderers mit Dreispitz und Stab begleitet mittlerweile den Kulturfernwanderweg Hugenotten- und Waldenserpfad auf fast 1800 Kilometern durch Europa, drei Viertel der Strecke in Hessen wurde bereits mit blauen Punkten markiert und mit Informationen versehen.

Um die erwünschte Qualität in den verschiedenen Angebotsbereichen zu gewährleisten, wurde jetzt ein umfangreiches „Qualitätshandbuch“ mit Praxis-Empfehlungen erstellt.

In Auftrag gegeben wurde es von der Gemeinde Burgwald, die zu den Gründungsmitgliedern des Trägervereins „Hugenotten- und Waldenserpfad e. V.“ gehört, in Zusammenarbeit mit den hessischen Regionalforen.

Es bietet die Qualitätsanforderungen an die Fernroute in drei Informationsfaltblättern in Bezug auf Erlebnisräume, lebendiges Kulturerbe und Prädikat für die Gastronomie an, ausführlicher beschrieben in dem als PDF-Datei abrufbaren Handbuch.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare