Im Sattel ganz nah dran

Mit dem Rad quer durch Afrika

+
Empfang in Willersdorf: (von links) Gudrun Ritter, Lena, Sabine und Nils Hildebrandt, Silvia Ritter und Adam Krähling hießen Alexander Ritter und Maren Jürgensen willkommen.

Frankenberg. Sie sind von Südafrika bis Ägypten durch Afrika gefahren, haben das östliche Mittelmeer umrundet und Südosteuropa durchquert – alles mit dem Fahrrad.

Jetzt sind Alexander Ritter und Maren Jürgensen wieder in Ritters Heimatort Willersdorf angekommen. Aber nur zu einem Zwischenstopp auf dem Weg zum Nordkap. Am Tag nach ihrer Heimkehr sitzen sie am Tisch in der Küche seines Elternhauses. Beide wirken ausgeruht, sind braungebrannt und haben ein Strahlen im Gesicht.

Zum Mittagessen gab es den ersehnten Schlemmertopf. Ihre Leibgerichte hatten sie über ein Jahr lang nicht auf dem Tisch. Ihre Abreise liegt lange zurück. Am 14. April 2009 sind Alexander Ritter und Maren Jürgensen nach Kapstadt geflogen.

Seit dem Erinnerungsfoto am Kap der guten Hoffnung haben sie gut 17 500 Kilometer im Sattel zurückgelegt. Weihnachten feierten sie in Äthiopien. Erst Mitte März haben sie Afrika über das Rote Meer verlassen.

Danach ging es schnell Richtung Heimat, weil Jürgensen zu einer Familienfeier erwartet wird. Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare