Radfahrer starb noch am Unfallort

Medebach. Tödlich verletzt wurde ein 51-jähriger Radfahrer aus Medebach bei einem Zusammenstoß mit einem Auto an der Landesstraße 617 bei Medebach.

Am Freitagmittag gegen 13.40 Uhr befuhr der 51-jährige Radfahrer aus Medebach einen asphaltierten Feldweg bei Medebach in Richtung Landstraße 617, teilte die Polizei gestern mit. An der Einmündung wollte er nach links in Richtung Medebach auf die Landstraße abbiegen.

Zur gleichen Zeit näherte sich ein 28-jähriger Medebacher mit seinem Auto dem Einmündungsbereich aus Richtung Medebach. Dort kam es schließlich zum Zusammenprall zwischen dem Auto und dem Fahrrad.

Gegen das Auto geschleudert

Der Radfahrer wurde dabei gegen das Auto geschleudert und kam anschließend auf der Straße zum Liegen. Noch an der Unfallstelle erlag der 51-Jährige seinen schweren Verletzungen. Der beteiligte Autofahrer erlitt einen Schock und wurde in das Winterberger Krankenhaus eingeliefert. Dort konnte er nach kurzer ambulanter Behandlung jedoch wieder entlassen werden, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei.

Am Auto entstand erheblicher Sachschaden, am Fahrrad Totalschaden. Beide Fahrzeuge wurden von der Polizei sichergestellt. Ein Gutachter wurde angefordert, um den genauen Unfallverlauf zu rekonstruieren.

Sechs Stunden gesperrt

Für die Zeit der Unfallaufnahme musste die Landesstraße zwischen Medebach und Medelon für zirka sechs Stunden voll gesperrt werden, teilt die Kreispolizeibehörde des Hochsauerlandkreises in ihrer Pressemitteilung weiter mit. (nh/mow)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare