Frankenberg

Radio Frankenberg startet Sendebetrieb

- Frankenberg (rou). Am heutigen Donnerstag geht um 11.55 Uhr der Veranstaltungsfunk zum Pfingstmarkt auf Sendung. Radio Frankenberg ist bis zum 31. Mai auf der Frequenz 93,7 Mhz zu hören.

Der Veranstaltungsfunk Radio Frankenberg hat drei „Väter“: Tim Heinrichs-Noll, Manuel Paulus und Sven Greese moderierten 2006 noch gemeinsam die Sendung „Freak-Show“ bei Radio Unerhört Marburg. Und die drei dachten sich: „Ein eigenes Radio für Frankenberg wäre richtig klasse“, erinnert sich der gebürtige Frankenberger Tim Heinrichs-Noll an die Geburtsstunde des Frankenberger Veranstaltungsfunks, der erstmals zum Pfingstmarkt 2007 gesendet wurde.

Mit drei Mann sei Radio allerdings nicht zu realisieren. Deshalb hätten sie Kollegen aus Rundfunk und Fernsehen um Unterstützung gebeten. Und die seien sofort „Feuer und Flamme“ gewesen. Das Team wuchs auf acht Männer und eine Frau, viele davon stammen aus Frankenberg, einige aus Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Um ein laut Heinrichs-Noll „noch spannenderes Programm auf die Beine zu stellen, sind immer mehr Freunde und Bekannte dazugestoßen, ob als Nachrichtenredakteure oder als Moderatoren und Reporter“. Die würden sich durch die Bank weg vor allem freuen, „die verrückten Ideen“ von Radio Frankenberg umzusetzen. Aber nicht nur das Team, sondern auch das „Funkhaus“ ist größer geworden. 2007 mussten sich die Radio-Macher noch mit einem Studio und einem kleinen Redaktionsbüro im Elternhaus von Tim Heinrichs-Noll in der Neustädter Straße begnügen. Im zweiten Jahr wurde eine Nachrichtenredaktion gebaut, aus der die Nachrichten live gelesen werden.

Auch die technische Realisierung hat sich geändert. Inzwischen verfügt Radio Frankenberg über eine eigene Sendeanlage, die in Kooperation mit der evangelischen Kirche auf dem Turm der Liebfrauenkirche installiert wurde. Von dort „strahlt“ seit dem vergangenen Jahr die Frequenz 93,7 Mhz. Das Programm ist im gesamten Frankenberger Land über Radio zu hören. Musik, Nachrichten, Wetter, Staumeldungen und witzige sowie hintergründige Beiträge sind aber auch im Internet zu empfangen: unter den Adressen www.radio-frankenberg.de und www.frankenberg.radio.de, die zur Frankenberger Zeitung gehört. Denn die Kooperation von Radio Frankenberg und der Frankenberger Zeitung ist eine der Neuerungen des Veranstaltungsfunks 2010. Die FZ-Redaktion und das Radio-Team arbeiten Hand in Hand und beliefern sich gegenseitig mit Nachrichten. Die wichtigsten Meldungen aus der Frankenberger Zeitung sind von frühmorgens bis spätabends auch aktuell im Nachrichtenblock zu hören.Radio Frankenberg sendet ab dem heutigen Donnerstagmittag, 11.55 Uhr, bis Montag, 31. Mai, 24 Stunden rund um die Uhr.

Radio Frankenberg Online Internet Radio und Webradio mit über 4000 Radiosendern auf radio.de

Zur Kernmannschaft des Radio-Teams gehören:

  1. Tim Heinrichs-Noll ist 25 Jahre alt und ein waschechter Frankenberger. Er moderiert die tägliche „Mornigshow“ und ist für „alles außer Nachrichten“ zuständig: von der Planung bis zur Technik. Wenn er nicht Radio Frankenberg, Radio Bad Wildungen und Radio Bad Arolsen „macht“, arbeitet er als freischaffender Mediengestalter Bild und Ton.
  1. Manuel Paulus hat seine Wurzeln in Schreufa. Die Idee von Radio Frankenberg fand er „cool“, und deshalb arbeitet der 26-Jährige seit 2007 in dem Kernteam mit. Im richtigen Leben ist er Dachdecker. Ansonsten interessiert ihn alles, „was mit Medien zu tun hat“. Bis zum 31. Mai kümmert er sich um die „Morningshow“, die Werbung und das Sounddesign.
  1. Mandy Schmidt wohnt in Ludwigshafen am Rhein. Die 24-Jährige ist bei Radio Frankenberg Moderatorin und kümmert sich um die Musikauswahl. Und weil sie „absolut tierverrückt ist“, berichtet sie am Samstag auch von der Tierschau auf der Wehrweide. Mandy Schmidt arbeitet hauptberuflich als freie Moderatorin, Nachrichtensprecherin und Redakteurin.
  1. Jan Steinert kommt aus Heiligenhaus im Niederbergischen Land und macht bei Radio Frankenberg hauptsächlich die Nachrichten aus Deutschland und der Welt. Der 27-Jährige ist auch fernab seines Engagements in Frankenberg als Nachrichtensprecher im Radio zu hören.
  1. Patrik Buchmüller ist 25 Jahre alt, hat seine Wurzeln in Lemgo, lebt und arbeitet derzeit allerdings in Rheinland-Pfalz und im Saarland. Bei Radio Frankenberg ist er federführend für die Lokalnachrichten zuständig und moderiert abends zwischen 18 und 20 Uhr die Infosendung „Panorama“. Buchmüller ist hauptberuflich Nachrichtenredakteur bei RPR1 (Rheinland-Pfälzischer Rundfunk) und arbeitet als Sprecher für Werbespots und Imagevideos. „Auch wenn ich, wie der ein oder andere Kollege, von außerhalb komme, werden wir immer sehr herzlich in Frankenberg aufgenommen“, sagt er. „Die Gastfreundschaft hier ist echt klasse!“
  1. Tim Belke wohnt in Lemgo und ist das erste Mal beim Veranstaltungsfunk zum Pfingstmarkt dabei. Bei Radio Frankenberg kümmert er sich um Reportagen und Umfragen. Der „frischgebackene“ Abiturient leistet ab August seinen Zivildienst und interessiert sich ansonsten für Radio, Computer und Internet.
  1. Christian Nagel will in Frankenberg „hoffentlich eine „gute Figur“ machen. Er wohnt in Deister in der Nähe von Hannover. Seine eigene Agentur betreibt in Niedersachsen diverse Veranstaltungsradios, zum Beispiel zum Schützenfest in Hannover. Der 33-Jährige arbeitet seit einigen Jahren mit Tim Heinrichs-Noll zusammen. „Vor ein paar Tagen hat er noch bei einem meiner Projekte mitgemacht, jetzt darf ich endlich mal in Frankenberg dabei sein“, freut er sich.
  1. Tobias Zeller ist 21 Jahre alt und wohnt in Frankenberg. Er studiert Mediengestaltung an der Bauhaus-Uni in Weimar und betreut für Radio Frankenberg die Themen Video, Foto, Reportagen und die Radio-Homepage. „Radio Fankenberg ist für mich die schönste Zeit im Jahr, weil das Team wunderbar miteinander arbeitet und es immer sehr viel Spaß macht und lustig ist.“.
  1. Juliusz Leo Dziurzynski ist 26 Jahre alt und wohnt in Bottendorf. Er kümmert sich für Radio Frankenberg um die Mediaberatung und die Kundenbetreuung. Ansonsten ist er Vermögens- und Unternehmensberater.
  1. Norman Neuschäfer ist 23 Jahre alt und kommt aus Frankenberg. Bis zum 31. Mai macht er alles, „was mit Technik zu tun hat“. Er ist ebenfalls ein Radio-Frankenberg-Macher der ersten Stunde. Neuschäfer ist gelernter Werkzeugmechaniker. Im elterlichen Betrieb leitet er ein Werk und ist mit der Planung und Konstruktion von Produkten und von Anlagen beschäftigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare