Radrennen als Auftakt der Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag

+
Sie freuen am „Hänsel-und-Gretel-Brunnen“ in Battenberg auf einen spannenden und abwechslungsreichen Radsportsonntag: (von links) Moderator Jens Kramer und Markus Groß vom SC Willingen, Kampfrichter Gerhard Knoche aus Wunderthausen, Bürgermeister Heinfried Horsel, Dietmar Weber von der Battenberger Radsportabteilung und der Vorsitzende des TSV Battenberg, Burkhard Specht.

Battenberg. Der TSV Battenberg feiert in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag. Der erste Höhepunkt zu diesem Jubiläum findet am Pfingstsonntag, 27. Mai, auf den Straßen in und um Battenberg statt.

Bei Radrennen für jedes Alter und jeden Fitnesstand rund um den „Hänsel-und-Gretel-Brunnen“ sowie auf dem „Battenberg-Ring“ können die Teilnehmer ihre körperliche Fitness unter Beweis stellen.

Die Organisatoren haben ein buntes Programm zusammengestellt. Bereits am Vormittag erwartet die radfahrbegeisterten Kinder ein „Fette-Reifen-Rennen“, ein Wettkampf über die Distanz von zwei Kilometern. Im Anschluss findet ein Jugendrennen statt. Die Kinder und Jugendlichen fahren zwei Runden vom „Hänsel-und-Gretelbrunnen“ bis zur Burgberghalle, links in die Königsberger Straße und über die Marburger Straße wieder zurück zum Start-Zielpunkt.

Um 12 Uhr gibt es einen besonderen Leckerbissen: Dem TSV Battenberg ist es gelungen, in Kooperation mit dem Skiclub Willingen, Skiteams aus dem Sauerland und dem Upland zu einem Roller-Skirennen mit Teamsprint nach Battenberg zu holen. Ein wettkampferfahrenes Kampfgericht unter der Leitung von Gerhard Knoche aus Wunderthausen und Moderator Jens Kramer vom SC Willingen werden den Zuschauern ein packendes Rennen mit vielen Informationen zu diesem Sport liefern. Am Nachmittag sind dann die Hobbyradfahrer aufgefordert, ihre Kräfte zu messen. (au)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montag-Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare