Gerd Ruhwedel und Wilfried Vöhl erhielten Ehrenadeln

Raphael Metz wurde mit dem Frankenauer Ring ausgezeichnet

+
Preisträger: Raphael Metz aus Ellershausen (Mitte) erhielt den Frankenauer Ring für bewiesene Zivilcourage. Hier mit Bürgermeister Björn Brede (links) und Stadtverordnetenvorsteher Holger Heck.

Altenlotheim. Für „besonderes gesellschaftliches Engagement im Bereich Zivilcourage“ wurde Raphael Metz der Frankenauer Ring überreicht.

Der Ellershäuser erhielt den Ehrenpreis der Stadt Frankenau – der in 2002 erstmalig verliehen worden ist – in der Jahresabschlusssitzung der Stadtverordneten im Altenlotheimer Gasthof Stiehl. „Ihr seid anderen Leuten zur Hilfe geeilt“, lobte Bürgermeister Björn Brede in seiner Laudatio und erinnerte an den mutigen Einsatz des 19-jährigen Ellershäusers und dessen Freund Elias Bamberger aus Geismar, als die Jugendlichen am Abend des 19. September 2016 einem Cabrio-Fahrer Beistand geleistet hatten, der vor einer Ampel am Frankenberger Tor in Frankenberg tätlich angegriffen worden war (wir berichteten). Dank der beherzten Mithilfe konnten die Täter später gefasst werden.

„Eigentlich müsste man euch beide ehren“, betonte Brede. Der Frankenauer Ring könne aber nur an Bürger aus Frankenau verliehen werden. Die Jugendlichen waren für ihre selbstlose Tat bereits im Januar diesen Jahres mit der Kasseler Polizeimedaille ausgezeichnet worden. Zu den ersten Gratulanten gehörte auch der Ellershäuser Ortsvorsteher Ullrich Metz, der als zusätzliche Anerkennung einen Tankgutschein an die beiden Auzubildenden überreichte.

Abgeordnete ausgezeichnet

Geehrt wurden außerdem zwei langjährige verdiente kommunale Mandatsträger: Die Ehrenmedaille mit Ehrennadel in Gold für 15-jährige Tätigkeit erhielt der Anfang des Jahres aus dem Parlament ausgeschiedene – zuletzt als stellvertretender Stadtverordnetenvorsteher fungierende – Gerd Ruhwedel. „Er war vom 1. April 2001 bis 4. Januar 2017 ununterbrochen Mitglied der Stadtverordnetenversammlung“, sagte dessen Vorsteher Holger Heck. Im gleichen Zeitraum hat er im Haupt- und Finanzausschuss mitgearbeitet. Aus der gemeinsamen Zeit in der Stadtverordnetenversammlung könne er bestätigen, dass Gerd Ruhwedel immer mit viel Herzblut und Engagement bei der Sache gewesen sei.

Ehrensache: (links) Gerd Ruhwedel und Wilfried Vöhl wurden mit Ehrenmedaillen und Ehrennadeln ausgezeichnet.

Wilfried Vöhl wurde mit der Ehrenmedaille und Ehrennadel in Silber für die Zeit von 2006 bis 2016 ausgezeichnet. „Da die Ehrennnadel bisher nicht überreicht wurde, holen wir das heute nach“, so Heck. Zur Erinnerung: Wilfried Vöhl war in 2016 aus dem Gremium ausgeschieden, rückte dann aber Anfang 2017 für den oben genannten Gerd Ruhwedel wieder nach.

Keine Ehrung, aber ein dickes Lob, gab es schließlich für Stadtverordnetenvorsteher Holger Heck: „Du machst den Job richtig gut – mach weiter so“, spornte Horst-Werner Bremmer ihn an.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare