Raubüberfall: Polizei nimmt Männer fest

Marburg-Biedenkopf. Nach einem Raubüberfall hat die Kripo Marburg die mutmaßlichen Täter festgenommen. Die Beamten stellten bei mehreren Wohnungsdurchsuchungen die Beute sicher. Der Haftrichter erließ Haftbefehle gegen zwei Männer im Alter von 25 und 33 Jahren.

Rückblende: In der Nacht zu Freitag, 3. Februar, klingelte es an der Tür eines Hauses in Kirchennähe in der Oberstadt von Biedenkopf. Der 29-jährige Anwohner öffnete dem ihm bekannten, vermeintlichen nächtlichen Besucher. Plötzlich trat ein zweiter, maskierter Mann hervor und drohte mit einer schwarzen, kurzen Waffe. Die beiden dirigierten ihr Opfer zurück ins Haus und raubten Bargeld, Handy und zwei Laptops.

Der 25-Jährige, laut Polizei ein Mehrfach- und Intensivtäter, der erst seit Dezember wieder auf freiem Fuß war, äußerte sich nicht zu den Vorwürfen, obwohl die Polizei bei Durchsuchungen Teile der Beute und der Tatkleidung fand. Der 33-jährige Mann räumte dagegen laut Polizei den Raubüberfall ein und gab das Versteck der restlichen Beute preis. (nh/mam)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare