Rauch als Gaumenkitzel - Martin Müller neuer Küchenchef im Hotel Sonne

Essen unter der Glasglocke. Mit einem Spezialgerät räuchert Martin Müller (links), neuer Küchenchef des Hotels „Die Sonne Frankenberg“, hier ein Wildgericht direkt vor dem Servieren. Mitarbeiter Jens Steiner schaut ihm dabei über die Schulter. Foto: Müller

Frankenberg. Martin Müller macht in der Küche richtig Dampf. Oder besser gesagt: Rauch. Behutsam hebt er die Glasglocke an, unter der ein Hauptgang angerichtet ist, bläst mit einer Apparatur eine weiße Wolke hinein - und deckt den Teller sogleich wieder ab.

Wenig später lüften die Gäste im Hotel „Die Sonne Frankenberg“ die Glocke - und erleben das Raucharoma als Gaumenkitzel.

„Am Tisch geräucherte Variationen vom Rotwild auf cremiger Polenta“ heißt das Gericht. Und das Räuchern am Tisch ist nur eine von vielen Ideen, die Martin Müller in dem Frankenberger Hotel umsetzen will, wo er Freitag als Küchenchef der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

Der 45-jährige Österreicher passe mit seiner Erfahrung, auch was das Thema Wildgerichte angeht, perfekt in das Konzept der Sonne, sagte der stellvertretende Direktor Michael Lemke.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare