Feuerwehr Haubern überraschte Zuhörer nach einem Vortrag über die Lebensretter

Rauchmelder als Geschenk

Überraschung: Nach einem Vortrag über Brandschutzerziehung von Kreisbrandmeister Karl Briehl (links) verteilte die Hauberner Wehrführerin Ute Hesse kostenlose Rauchmelder an die Besucher, hier an Guido Berghöfer und Jürgen Naumann (rechts). Foto: Battefeld

Haubern. Damit hatten die 30 Besucher nicht gerechnet, die jetzt zu einer Informationsveranstaltung der Freiwilligen Feuerwehr Haubern über Brandschutzerziehung und -aufklärung in das Dorfgemeinschaftshaus gekommen waren: Am Ende des Vortrags überreichte Wehrführerin Ute Hesse an jeden einen kostenlosen Rauchmelder – als kleines Dankeschön für das gezeigte Interesse.

Wie wichtig die kleinen weißen Kästchen sind, hatte Karl Briehl aus Willingen-Welleringhausen zuvor eindrucksvoll und anschaulich in seinem bebilderten Vortrag dargestellt.

Kein Geruchssinn im Schlaf

„Brände begegnen uns im täglichen Leben“, warnte der Kreisbrandmeister für Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung und gab Tipps und Ratschläge für das richtige Verhalten im Falle eines Falles. Besonderes Augenmerk legte der Experte auf Vorteile und Nutzen eines Rauchmelders. „Der Geruchssinn schläft, aber der Rauchmelder wacht“, betonte Briehl. Laut Statistik habe man durchschnittlich nur vier Minuten Zeit zur Flucht und bereits drei Atemzüge hochgiftiger Brandgase könnten tödlich sein. „Das geht ganz schnell“, mahnte er.

Was viele nicht wissen: In neun Bundesländern besteht bereits eine gesetzliche Rauchmelderpflicht. Auch in Hessen müssten Neubauten mit Rauchwarnmeldern ausgestattet werden. Bestehende Wohnungen seien nach dem Gesetzestext bis zum 31. Dezember 2014 entsprechend auszustatten, teilte der Kreisbrandmeister mit.

Zum Abschluss präsentierte Karl Briehl noch einen Film aus der Reihe Lach- und Sachgeschichten mit der Maus, in dem – nicht nur für Kinder – unterhaltsam an das Thema Brandschutzerziehung herangeführt wurde.

Von Susanna Battefeld

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare