Zahlreiche Besucher bei der Gesundheitsmesse in Reddighausen

+
Mit Promille-Brille: Diemuth Pfleging (rechts) testete das Modell, das die Verkehrswacht, hier vertreten von Günter Langendorf, auf der Messe zeigte, um die Wirkung von Alkohol zu demonstrieren.

Reddighausen. Es war die erste Gesundheitsmesse, die der VdK-Ortsverband Reddighausen/Holzhausen/Eifa zusammen mit der Stadt Hatzfeld organisiert hatte – und sie entpuppte sich als Publikumsmagnet

Gleich nach der offiziellen Eröffnung durch die Vorsitzende Gerlinde Albath und den Ersten Stadtrat Gerhard Kerstein waren die Informationsstände der 25 Aussteller in der Festhalle am Sonntag dicht umlagert. „Das freut uns natürlich“, sagte Gerlinde Albath gegenüber der HNA.

„Prävention, Gesundheit und Vorsorge“ lautete das Thema der Messe, bei der die Besucher sich nicht nur informieren, sondern auch einiges selbst ausprobieren konnten: So schickte beispielsweise die Verkehrswacht Frankenberg Freiwillige mit einer sogenannten Rauschbrille auf markierten Linien entlang, um zu demonstrieren, wie sich das Sehvermögen und der Gleichgewichtssinn schon mit wenig Alkohol im Blut drastisch verschlechtern kann. „Das ist schon interessant“ meinte eine Besucherin , nachdem sie mit angenommenen 1,3 Promille den Parcours abgelaufen war.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Bilder von der Gesundheitsmesse

Gesundheitsmesse in Reddighausen

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare