8. Frankenberger Fitnesslauf: Am Start werden wieder 1000 Teilnehmer erwartet

Die Region bewegt sich

Start frei: Zum inzwischen 8. Frankenberger Fitnesslauf werden wieder rund 1000 Starter erwartet. Der Fitnesslauf hat sich inzwischen zur größten Breitensportveranstaltung im Landkreis Waldeck-Frankenberg entwickelt. Archivfoto:  zgm

Frankenberg. Das Frankenberger Land bewegt sich – und zwar beim inzwischen 8. Frankenberger Fitnesslauf für Läufer, Jogger und Nordic Walker. Der Startschuss für die Sportbegeisterten fällt am Sonntag, 4. Juli – übrigens ein für Sportfreunde denkwürdiges Datum: Auf den Tag genau 56 Jahre zuvor wurde Deutschland zum ersten Mal Fußball-Weltmeister. 3:2 gegen Ungarn hieß es damals im Finale von Bern.

Beim 8. Frankenberger Fitnesslauf, inzwischen die größte Breitensportveranstaltung im Frankenberger Land, steht allerdings nicht das runde Leder im Mittelpunkt. Vielmehr die Laufschuhe. Denn beim Fitnesslauf können die Teilnehmer wieder den Büroalltag oder den Haushalt vergessen – egal ob Hobby-Jogger oder ambitionierte Läufer, egal ob Schulklassen oder Firmenteams. Für jeden Teilnehmer gibt es die passende Strecke. Und trotz des langen Winters und des immer noch kühlen Frühlingswetters bereiten sich viele Sportler bereits jetzt auf ihren Start beim Frankenberger Fitnesslauf vor.

Veranstaltet wird der Frankenberger Fitnesslauf wieder vom Team des Fitnessclubs Charisma. Unterstützt und präsentiert wird die Laufveranstaltung von der HNA Frankenberger Allgemeine. Inzwischen ist diese Breitensportveranstaltung im Terminkalender der heimischen Sportler bereits fest verankert. „Bei dieser Laufveranstaltung können die Teilnehmer neue Kraft für den Alltag tanken“, sagt Andreas Schmaler, einer der Organisatoren und selbst begeisterter Läufger.

Beim Frankenberger Fitnesslauf können alle Läufer, Jogger und Nordic-Walker nicht nur mitmachen und viel Spaß haben – sondern auch gewinnen. Beispielsweise Einkaufsgutscheine oder Mitgliedschaften im Fitnessclub Charisma.

Und der Fitnesslauf durch das Frankenberger Teichgelände und das angrenzende Naherholungsgebiet am Kalten Wasser dient auch einem guten Zweck: Vom Startgeld werden jeweils ein Euro als Spende an teilnehmende Schulen, Kindergärten und Vereine verteilt. Erst kürzlich überreichte Knut Wienbeck vom Frankenberger Fitnessclub Charisma Sportgeräte im Wert von 1000 Euro an Frankenberger Schulen und Kindertagesstätten (HNA berichtete).

Geld für die Gesundheit

Für die Schulen und Kindergärten mit den meisten Startern hat die Gesundheitskasse AOK zudem jeweils 250 Euro ausgelobt – zweckgebunden für die Gesundheistförderung an den Schulen. 2009 stellten die Frankenberger Burgwaldschule und die Kindertagesstätte Wigand-Gerstenberg die Gruppen mit den meisten Teilnehmern. Den beiden Einrichtungen überreichte jetzt Helmut Briel vom AOK-Beratungscenter in Frankenberg die Geldspenden. (mjx)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare