Optimale Laufbedingungen

Rekord: 1296 Sportler beim Frankenberger Fitnesslauf am Start

+
Läufer unterwegs: Mit schnellem Tempo beim Fünf-Kilometer-Lauf.

Frankenberg. Der 11. Frankenberger Fitnesslauf am Sonntag hat einen neuen Teilnehmerrekord gebracht: Exakt 1296 Läufer aller Altersklassen gingen im Teichgelände an den Start.

Den HNA-Pokal errang das Team der Firma Viessmann, die zum zweiten Mal in Folge die größte Gruppe stellte. Diesmal waren es 116 Läufer.

Moderiert wurde die größte Breitensportveranstaltung im Landkreis Waldeck-Frankenberg von Andreas Schmaler vom Charisma-Fitnessclub, der den Fitnesslauf ins Leben gerufen hatte und seither organisiert.

Schmaler freute sich insbesondere über die vielen Kinder und Jugendlichen, die diesmal mitgelaufen sind: „Das hat noch mal einen richtigen Schub gegeben“, sagte er am Rande der Veranstaltung.

„Die Schulen und Kitas haben jetzt gemerkt, was wir hier machen“, betonte er und meinte damit die Förderung der Bewegung. Es werde für einige Altersgruppen immer schwieriger, die „Playstation“ mal beiseite zu stllen.

Insgesamt äußerte der Veranstalter sich hochzufrieden über den gesamten Ablauf: „Die Rahmenbedingungen haben gestimmt“, sagte er im Hinblick auf die optimalen Laufbedingungen bei angenehmen Temperaturen und Sonnenschein.

Bilder vom Lauf

Impressionen vom Frankenberger Fitnesslauf

Die Teilnehmerzahl von knapp 1300 Läufern sei die neue Messlatte, die aufliege für nächstes Jahr, kündigte Schmaler an und ergänzte: „Ich glaube, da geht noch was.“ (bs)

Mehr in der gedruckten Montagausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare