Rengershäuser Kirche: Sachverständiger katalogisiert Inventar und Kunstgut

+
Dr. Götz Pfeiffer mit einer Auswahl der erfassten Kunstgegenstände: Darunter sind Zeichnungen der Illustratorin Ursula Kükenthal und ein zinnener Kelch aus dem 18. Jahrhundert.

Rengershausen. Dienstgeschäfte führten den Kasseler Kunstsachverständigen Dr. Götz Pfeiffer zuletzt wiederholt nach Rengershausen. Der Kunstreferent der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck begutachtet und katalogisiert Inventar und Kunstgut der Kirchengemeinden.

Dabei handelt es sich um einen kostenlosen Service der Landeskirche. Grund für den außergewöhnlichen Besuch Pfeiffers in Rengershausen waren diesmal aber nicht die üblichen Tauf- und Abendmahlsgeräte, sondern ein Konvolut der Künstlerin Ursula Kükenthal. Schon vor einigen Jahren waren Mappen mit Originalzeichnungen der renommierten Buchillustratorin der Kirchengemeinde übereignet worden. Dutzende von Zeichnungen und Aquarellen, die vor rund 50 Jahren entstanden sind, waren für die Illustration von Jugendbüchern vorgesehen, die aber trotz ihrer künstlerischen Qualität seinerzeit nicht zur Veröffentlichung gebracht wurden.

Dazu Vorlagen für Bibelillustrationen; teils fanden sich diese Darstellungen der Künstlerin in den Religionsbüchern der Schulen in den 50er- und 60er-Jahren oder waren in Diaserien bei Bildstellen für den Unterricht zu entleihen und wurden so weithin bekannt: Die Illustrationen der Ursula Kükenthal prägten das Jesusbild einer ganzen Generation.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare