Viele Besucher beim Markt am Museum

Rennertehäuser stimmen auf Ostern ein

+

Allendorf-Rennertehausen - In vier Wochen ist Ostern - in Sachen Dekoration dürften die zahlreichen Besucher des Rennertehäuser Ostermarktes dank des breiten Angebotes bestens auf das Fest vorbreitet sein.

Zum 19. Mal fand am vergangenen Sonntag der gut besuchte Ostermarkt im Rennertehäuser Dorfmuseum statt. Das Angebot des Marktes war wieder einmal groß: Auf die Besucher wartete unter anderem eine breite Auswahl an österlichen Ge­stecken und Kränzen, Dekorationsartikeln, Fensterbildern, Stickereien, Grußkarten und Modeschmuck.

Darüber hinaus war die Modelllandschaft "oberes Edertal" zu besichtigen, und Richard Henkel stellte einen Teil seiner rund 120 Exemplare zählenden Wandtellersammlung aus. 18 bunt bemalte Teller unterschiedlicher Serien aus verschiedenen Ländern zeigte er den interessierten Besuchern und informierte über die Hintergründe der Motive.

Unter anderem waren an seinem Stand Teller der Reihe "Die Legende des Schneeflöckchens" aus Russland und "Puccinis Frauengestalten" aus Italien zu bestaunen.

Eröffnet worden war der Ostermarkt traditionsgemäß mit zwei Liedvorträgen der Landfrauen sowie von den Platzern, die ihre Peitschen im Vierertakt knallen ließen. "Diese Eröffnung sorgt für einen würdigen Rahmen des Ostermarktes", sagte Holger Sellmann, Vorsitzender des Vereins Chronik, der den Markt gemeinsam mit dem Rennertehäuser Verschönerungsverein organisiert hatte.

Sellmann wies darauf hin, dass mit einem Teil der Einnahmen stets gute Zwecke unterstützt werden. In diesem Jahr werde das Geld für die Renovierung der Rennertehäuser Kirche gespendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare