Auszeichnung des Deutschen Wanderverbandes für drei Betriebe aus dem Burgwald

Die richtige Einstellung

Ehrung: (von links) Kai Uwe Spanka, Vorsitzender der Region Burgwald-Ederbergland und Bürgermeister von Wetter, Ulrike Wenzel, Pächterin des Waldgasthauses Christenberg Münchhausen, Dr. Armin Feulner, Leiter des Burgwald-Touristservice, Hartmut Reiße, Leiter der Tour GmbH Marburg-Biedenkopf, Kurt Junk, Ferienwohnung Junk in Münchhausen, Heidrun Krebs, Ferienwohnung Haus am Burgwaldpfad in Oberrosphe, Otto Krebs, Ferienwohnung Haus am Burgwaldpfad in Oberrosphe, Robert Fischbach, Landrat des Kreises Marburg-Biedenkopf sowie Gabriele Heister, Mitarbeiterin der Tour GmbH. Foto: nh

Burgwald/Marburg. Mit dem Prädikat „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ wurden zwei Übernachtungsbetriebe und eine Gaststätte aus dem Burgwald bei der Oberhessenschau in Marburg ausgezeichnet.

Heidrun und Otto Krebs mit ihrer Ferienwohnung Haus am Burgwaldpfad in Oberrosphe, Kurt und Antje Junk mit ihrer Ferienwohnung in Münchhausen und Ulrike Wenzel vom Waldgasthaus Christenberg erhielten die Urkunden aus den Händen vom Marburg-Biedenkopfer Landrat Robert Fischbach und dem Vorsitzenden der Region Burgwald-Ederbergland und Bürgermeister der Stadt Wetter, Kai Uwe Spanka.

Um das Siegel zu erhalten, mussten sich die Betriebe einer umfangreichen Prüfung unterziehen, dessen Kriterien sich schwerpunktmäßig auf die Einstellung der Mitarbeiter zu Wandergästen beziehen. Umfangreiche Kenntnisse über die Wanderregion der Umgebung und ein Angebot von Broschüren, Karten und sonstige Informationen im Gastraum sind gefordert. Bei Ruhetagen muss eine Information über geöffnete Gaststätten in der näheren Umgebung Auskunft geben. Dem Wanderer müssen auch Möglichkeiten geboten werden, sich zu säubern und falls Verletzungen vorhanden sind, eine Wanderapotheke bereit zu stellen. Auch besteht die Bereitschaft des Personals, Wanderer bei jeglichen Schwierigkeiten zu helfen und bei Bedarf aus der näheren Umgebung abzuholen. Bei den Übernachtungsbetrieben ist zusätzlich eine Stern-Zertifizierung des Deutschen Tourismusverbandes Voraussetzung.

Auch Hartmut Reiße und die Zertifiziererin Gabriele Heister von der TOuR GmbH sowie Armin Feulner vom Burgwald-Touristsevice gratulierten den Gastgebern. Sie hoben hervor, dass die umfangreichen Infrastrukturmaßnahmen der vergangenen Jahre mit insgesamt elf zertifizierten Premiumwanderwegen im Burgwald für die touristische Entwicklung der Region nur greifen können, wenn auch die Gastgeber mit an einem Strang ziehen. „Um in der 1. Wander-Bundesliga mitspielen zu können, müssen aber noch weitere Betriebe den guten Beispielen folgen“, sagt Armin Feulner. (nh/jun)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare