Basar in Gemünden

Das richtige Schnäppchen für den nahen Frühling

Olga Sander (links) und Silke Vaupel im Verkaufsgespräch: Beim Basar der Kindertagesstätte „Wolkenland“ gab es für jeden Geschmack das Richtige.Foto: Katharina Beule

Gemünden - Kleidung, Kinderlachen und Kuchen - das alles gab es am Sonntag beim Kleider- und Spielzeugbasar in der Kindertagesstätte Wolkenland in Gemünden.

Der Andrang war groß beim Gemündener Kleider- und Spielzeugbasar, denn es gab viel zu stöbern. An insgesamt 26 Tischen wurde Kinderkleidung angeboten, aber auch Spielzeug und Bücher fanden einen neuen Besitzer. Die Besucher erwarben so manches Schnäppchen. Im Foyer der Kindertagesstätte „Wolkenland“ sowie in den Gruppenräumen herrschte reger Betrieb - viele nutzten die Gelegenheit, sich schon mit neuer Kleidung für das Frühjahr einzudecken. Damit die Eltern auch ohne die lieben Kleinen in Ruhe stöbern konnten, hatten sich die Erzieherinnen ein kleines Programm für die Kinder überlegt: Sie konnten zum Beispiel große weiße Kieselsteine bemalen. Die so entstandenen Kunstwerke zeigten Außerirdische, Tiere oder auch Fantasiewesen. Zudem gab es ein kleines Puppentheater, bei dem Christiane Raabe zusammen mit Tochter Lisa zeigte, wie eine Hummel ihre Larven mit Nektar versorgt. Die Kinder durften außerdem die Spiel-Angebote der Kita nutzen - etwa die beliebte Rutsche.

„Wir sind zwar nicht so groß wie der Basar der Auezwerge, dafür aber klein und gemütlich“, sagte Kita-Leiterin Margret Pohlmann. Die Rückmeldungen der Eltern seien immer wieder positiv: „Anscheinend fühlen sich alle wohl bei uns“, fügte sie hinzu und lächelte. Der Basar fand bereits zum achten Mal statt. Wem der Trubel zu viel wurde, konnte bei einem Stück Kuchen aus dem reichhaltigen Kuchenbuffet entspannen. Die Kuchen hatten die Eltern als „Standgebühr“ mitgebracht - der Erlös aus dem Verkauf kommt der Kindertagesstätte und damit den Kindern zugute.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare