Region-Burgwald-Cup der Jugendfeuerwehren

Roda III gewinnt die erste Station

+
Die Sieger der ersten Station, umrahmt von Bürgermeister Hans Waßmuth, Stadtbrandinspektor Gerhard Jakob, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Manfred Hankel, Kreisjugendwart Marcus Potthof und Wettbewerbsleiter Dirk Ungemach (v.l.).Foto: Sarah Werner

Rosenthal-Roda - Deutschlands größte Jugendfeuerwehr-Tournee begann am Pfingstmontag in Roda. Eine heimische Mannschaft holte sich die meisten Punkte bei der ersten der vier Wettkampf-Stationen.

Der Wettbewerb am Pfingstmontag steht seit 33 Jahren fest im Terminkalender der Feuerwehr von Roda. Die Jugendlichen zeigten ihr Können in einer klassischen Jugendfeuerwehr-Übung mit zwei Teilen. Im A-Teil musste jede Gruppe eine Löschübung mit Hindernissen, wie einer Leiterwand oder einem Tunnel, absolvieren. Im B-Teil gab es wieder einen Staffellauf mit feuerwehrtechnischen Übungen - etwa Weitwurf eines Leinensacks. Insgesamt 31 Gruppen, darunter fünf reine Mädchengruppen, gingen in Roda an den Start. Wettbewerbsleiter Dirk Ungemach hatte mit seinem zwanzig-köpfigen Wertungsrichterteam alles im Blick. Die Siegerehrung nahm Ungemach gemeinsam mit Kreisjugendwart Marcus Potthof und Bürgermeister Hans Waßmuth vor. Stadtjugendwart Peter Werner dankte dem Organisationsteam und allen Helfern.

Bei den Mädchen siegte Löhlbach I mit 1412 Punkten vor Löhlbach II mit 1383 Punkten, Haine II mit 1376 Punkten, Ernsthausen mit 1369 Punkten und Anzefahr mit 1362 Punkten. Bei den Jungen siegte Roda III mit 1423 Punkten vor Haina I mit 1416 Punkten und Löhlbach mit 1400 Punkten. Die ersten zehn Mannschaften wurden mit Pokalen belohnt.

Kreisjugendwart Marcus Potthof überreichte, die Ehrenplakette der Kreisjugendfeuerwehr in Gold an Gerhard Naumann, einen ehemaligen Jugendwart von Roda. Die anderen Ehrungen dieser Art wurden bereits im Rahmen des 50-Jährigen Jubiläums der Jugendfeuerwehr von Roda verliehen.

Neben dem Wettkampf spielte auch der gesellige Teil eine wichtige Rolle: Die Jugendlichen kamen bei Würstchen, Pommes, Gyros, Kaffee und Kuchen, Eis und Süßigkeiten miteinander ins Gespräch. Die nächsten Stationen im Region-Burgwald-Cup sind die Wettbewerbe in Ernsthausen am 31. Mai, in Birkenbringhausen am 14. Juni und in Burgwald am 21. Juni.

(swr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare