Junger Mann bei Unfall schwer verletzt

Röddenau. Beim Zusammenstoß mit einem Auto ist am Freitagabend ein 20 Jahre alter Motorradfahrer aus Allendorf-Eder schwer verletzt worden. Der 23 Jahre alte Autofahrer hatte die Maschine beim Abbiegen übersehen.

Der Autofahrer und seine Freundin (19) befuhren am Freitag gegen 19.30 Uhr die Landesstraße 3073 aus Richtung Röddenau kommend und wollten in die Bundesstraße 253 einbiegen. Obwohl sich von links aus Richtung Korbach kommend ein Motorrad näherte, fuhr der Autofahrer aus Warstein mit seinem Ford Fiesta in die Bundesstraße ein. Der Mann am Steuer habe das Zweirad übersehen, sagte ein Beamter der Frankenberger Polizei.

Der Motorradfahrer konnte einen Zusammenstoß mit dem Ford nicht mehr vermeiden und fuhr mit seiner Honda CBR 125 in die Fahrerseite. Bei der Kollision erlitt der Allendorfer schwere Verletzungen. Notarzt und Rettungswagenbesatzung versorgten den 20-Jährigen an der Unfallstelle und lieferten ihn anschließend mit dem Rettungswagen in eine Marburger Klinik ein.

Der Autofahrer erlitt einen Schock und leichte Verletzungen, seine Freundin blieb unverletzt. Der Schaden am Motorrad beträgt laut Polizei 1000 Euro, der am Auto etwa 5000 Euro. Die Bundesstraße blieb in diesem Abschnitt etwa eine halbe Stunde voll gesperrt.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion