Dolles Dorf 2014

Röddenauer sortieren Socken vor der Kamera

+
Stefanie Imhof und Silvia Gassmann haben gestern zwei Mal live im Fernsehen Socken sortiert und damit Punkte für das „Dolles Dorf“-Finale am Sonntag beim Hessentag in Bensheim gesammelt. Die Röddenauer feuerten sie kräftig an.Fotos: Patricia Kutsch

Frankenberg-Röddenau - Die Geschwindigkeit beim Sortieren und Aufhängen von Socken kann ziemlich wichtig sein - die Erfahrung haben die Röddenauer am Dienstagabend gemacht. Zwei von ihnen zeigten live in der Hessenschau, wie flink sie Paare finden.

Stefanie Imhof und Silvia Gassmann sortieren regelmäßig Socken - meistens allerdings nicht gegen die Uhr und vor Publikum. Gestern schauten den Frauen mehrere hundert Röddenauer und Fernsehzuschauer aus ganz Hessen beim Finden und Aufhängen der Paare auf die Finger. Die beiden Wettkämpfer sammelten bei dem Spiel live in der Hessenschau wertvolle Punkte für das „Dolles Dorf“-Finale am Sonntag in Bensheim. Sie sortierten zehn Paar Socken zusammen - ein Paar mehr als das Team in Zell am Abend zuvor.

Bevor es am Abend ernst wurde, spielten die Frauen einen Probedurchlauf - allerdings auch schon live bei der Fernsehsendung „Hallo Hessen“ und im Wettbewerb gegen das Männerteam Andreas Dehnert und Nico Wroblewski.

Am Sonntag fahren die Röddenauer laut Organisator Jens Bornscheuer mit zwei Bussen und grünen Shirts zum Hessentag nach Bensheim, um dort den Titel „Dolles Dorf 2014“ nach Nordhessen zu holen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare