Kindern helfen: Röddenauer wird elf Monate in Mexiko arbeiten

+
Da geht es hin: Im September fährt Stephan Naumann aus Röddenau für elf Monate in die Metropole Mexiko-Stadt.

Röddenau. Raus aus Röddenau und auf in die große weite Welt. Das ist der Traum von Stephan Naumann. Und den kann er sich jetzt endlich erfüllen.

„Ich war mir sicher, dass ich nach dem Abitur verreisen will“, sagt der 19-Jährige Edertalschüler. Für ihn geht es ab September in die neun Millionen-Metropole Mexiko-Stadt. Für elf Monate wird er dort leben. Aber nicht, um Urlaub zu machen. Naumann wird bei einem Straßenkinderprojekt mitarbeiten. „Das finde ich spannender als nur rumzureisen. Man hat eine Aufgabe und übernimmt Verantwortung.“

An Mexiko-Stadt reizt ihn vor allem die Kultur und die Sprache: „Spanisch gefällt mir schon immer gut und ich will es fließend sprechen können“, sagt Nauman, der sein Abitur mit 1,0 gemacht hat. Seit vier Jahren besucht er eine Spanisch-AG, um die Sprache zu üben.

Auf die Reise will er sich gut vorbereiten. „Ich werde mir überall Zettel mit Vokabeln hinkleben und die Grammatik wiederholen.“ Außerdem hat er sich einige Bücher über sein Reiseziel gekauft.

Von Nina Thöne

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare