Rollerfahrer stürzt Böschung hinunter und verletzt sich schwer

Hatzfeld. Vermutlich schwere innere Verletzungen hat ein 45 Jahre alter Rollerfahrer bei einem Unfall auf dem Burgweg in Hatzfeld erlitten. Bei einem Ausweichmanöver war er mit seinem Roller von der Straße abgekommen und eine Böschung hinunter gestürzt.

Der 45-Jährige befuhr den schmalen Burgweg am Donnerstag gegen 19.45 Uhr. Ihm entgegen kam ein Auto, das der Rollerfahrer wegen einer Kurve erst sehr spät wahrnahm. Um in der Kurve - aus seiner Sicht eine Rechtskurve - nicht mit dem Auto zusammenzustoßen, wich der Hatzfelder nach links aus.

Dabei kam er von der nur drei Meter breiten Straße ab, geriet auf die Bankette und kam anschließend zu Fall. An der Böschung stürzte er so unglücklich auf den Lenker seines Rollers, dass er vermutlich schwere innere Verletzungen davontrug, berichtete die Polizei.

Die Besatzung eines Rettungswagens lieferte den 45-Jährigen nach der Erstversorgung an der Unfallstelle in die Uniklinik nach Marburg ein. Am Roller entstand nur leichter Schaden, zu einer Kollision mit dem Auto war es nicht gekommen. (www.112-magazin.de)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion