Rosenthal: Auto ausgewichen und gegen Stein geprallt

Rosenthal. Ein 60 Jahre alter Autofahrer aus Marburg ist in der Ortsdurchfahrt von Rosenthal einem auf der falschen Spur entgegenkommenden Fahrzeug ausgewichen und von der Straße abgekommen. Der Wagen überfuhr den Gehweg, touchierte eine Hauswand und stieß schließlich gegen einen massiven Begrenzungsstein.

Der Fahrer des anderen Autos, es soll sich um einen grauen Kombi handeln, machte sich nach dem Unfall offenbar auf und davon. Nach Angaben des 60-jährigen Marburgers, der mit einem Hyundai I40 auf der Straße Obertor in Richtung Frankenberg unterwegs war, war ihm der Kombi am Mittwoch gegen 10.30 Uhr auf seiner Fahrbahnseite entgegengekommen.

Wie die Frankenberger Polizei am Donnerstag berichtete, wich der Marburger daraufhin in Höhe der Hausnummer 11 aus. Der Hyundai, ein Mietwagen mit Hamburger Kennzeichen, kam von der Straße ab, überfuhr den Gehweg, verfehlte nur knapp einen Baum, schrammte an einer Hauswand entlang und rammte einen Begrenzungsstein. Dabei entstand ein Schaden von rund 8000 Euro am Fahrzeug und weiteren 1000 Euro am Haus.

Der Autofahrer stieg unverletzt aus dem Auto und verständigte die Polizei. Die Beamten suchen nun nach möglichen Zeugen des Unfalls. Wer etwas beobachtet hat und weitere Angaben zu dem flüchtigen Kombi machen kann, meldet sich bei der Polizei in Frankenberg. Die Rufnummer lautet 06451/72030.

www.112-magzin.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare