Markanter Baum auf dem Galgenberg passt zu Firmenlogo

Brauerei drehte Werbespot unter Gerichtseiche bei Rosenthal

+
Dreh in Rosenthal: Die Privatbrauerei Eichbaum aus Mannheim filmte für einen Werbespot unter der Eiche auf dem Galgenberg.

Rosenthal. Die Sonne prallt auf das Feld, drei Männer sitzen zusammen und stoßen mit einem kühlen Bier an: Die Privatbrauerei Eichbaum aus Mannheim hat am Rosenthaler Galgenberg einen Werbespot gedreht.

Bereits im Jahr 2013 wurde das Unternehmen auf den Galgenbaum aufmerksam. „Wir waren auf der Suche nach einer Eiche für unsere Plakatwerbung“, sagt Caroll Luckas, PR-Managerin. Zunächst habe man in Mannheim und Umgebung nach Bäumen gesucht. Da das Unternehmen dort keine freistehende Eiche in der gewünschten Größe finden konnte, ging die Suche weiter.

Ein Fotograf und sein Location-Scout, die sich auf die Suche nach einem passenden Drehort machten, entdeckten schließlich die Rosenthaler Eiche. „Sie ist bezüglich der Größe, des Wuchses und der freistehenden Lage auf einem Hügel perfekt für die von uns ausgesuchten Motive“, sagt Luckas.

Markant: Die Eiche auf dem Galgenberg bei Rosenthal.

Nachdem die entstandenen Fotos für die Plakatwerbung eingesetzt wurden, sollte auch ein Werbefilm gefilmt werden. Der Dreh fand bereits im Juli 2015 statt und dauerte zwei Tage. Die Hauptbotschaft des Spots: Mit dem Eichbaum-Bier könne jeder Ort zum Stammlokal werden. „Und die Eiche übernimmt die Schutzfunktion der Personen“, sagt Luckas. 

Die in Rosenthal gedrehte Werbung ist aktuell auf der Homepage der Brauerei und auf Youtube zu sehen, sie lief ab 2016 auch im Fernsehen. Dass die Eiche in dem Film bei Rosenthal steht, dürften nur die wenigsten Zuschauer erkannt haben.

Für Rosenthal ist der Galgenberg mit der markanten Eiche ein geschichtsträchtiger Ort. Der Baum war früher eine Gerichtseiche. „Dass hier tatsächlich die Todesstrafe vollzogen wurde, ist aber nicht schriftlich belegt“, sagte Sigmar Salzmann, pensionierter Forstbeamter aus dem ehemaligen Forstamt Rauschenberg, einmal im Gespräch mit der HNA. Doch man spricht in Rosenthal nach wie vor von „Galjebergs Böme“ – dem Baum auf dem Galgenberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare