Discoparty „100 pro Deutsch“ am Freitag

„Ruder-Wettbewerb" bei „Aloha Heja He“

+
Bei der „100-pro Deutsch-Party“ im Rosenthaler Festzelt wurde kräftig gefeiert. Foto: Jürgen Jacob

Rosenthal - Unter dem Motto „100 pro Deutsch“ stand am Freitag die Discoparty zu Beginn des Rosenthaler Heimatfestes, das vom TSV veranstaltet wird.

Mehrere Hundert Besucher feierten im Festzelt zu verschiedenartiger Musik, die alle nur eins gemeinsam hatte: deutsche Texte. „Wir wollten den Besuchern mal etwas anderes bieten“, erklärt TSV-Vorsitzender Heinrich Balzer, „und der Erfolg der 100-pro-Deutsch-Reihe vom Radiosender hr3 hat uns animiert, es mal so zu versuchen.“ Und die Besucher waren begeistert. Bis tief in die Nacht wurde im Festzelt mit den Discjockeys des „Powerplay-Disco-Teams“ aus Alsfeld gefeiert.

Musikalisch gab es eine große Bandbreite. Von Schlagern wie „Verdammt ich lieb Dich“ von Matthias Reim oder der Band „PUR“ ging es über die Hits aus der NDW-Zeit von Nena oder Heinz Rudolf Kunze und rockigen Hits von den „Toten Hosen“ oder den „Ärzten“ bis zu aktuellen Stücken von „Seed“ oder den„Sportfreunde Stiller“. Besonders bei den jüngeren Besuchern kam die „Disco-Pogo“-Welle mit Atzen-Musik gut an. Ein musikalischer Höhepunkt war der Achim Reichel-Song „Aloha Heja He“, bei dem sich zahlreiche Festbesucher auf die Tanzfläche setzten und „um die Wette ruderten“.

Heute klingt das Heimatfest mit Frühschoppen, Jux-Umzug und Abschlussparty aus. Ab 10 Uhr gibt es den Frühschoppen, um 14 Uhr startet der Jux-Umzug, in dessen Anschluss dann im Festzelt weitergefeiert wird. Zum Abschluss ist ab 20 Uhr noch mal Tanz und Party beim Rock- und Oldieabend mit der Band „Groovy“ angesagt.

1879597

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare