Grundschul-Projekt des Landkreises

Rücksicht auf die Umwelt nehmen

+
Diese Viertklässler der Frankenberger Regenbogenschule haben erfahren, wie sie die Umwelt schützen können.Foto: Adel

Frankenberg - Kinder sollen lernen, Rücksicht auf Boden, Luft, Wasser Tiere und Pflanzen zu nehmen. 26 Grundschulen im Landkreis beteiligen sich deshalb an einem Projekt, in dem umweltgereches Handeln gefördert werden soll. Finanziert wird werden die beiden Unterrichtsstunden von der Sparkasse Waldeck-Frankenberg.

Die deutsche Umwelt-Aktion fördert im bundesweiten Projekt „Strom und Wärme aus der Sonne“ umweltgerechtes Handeln in den vierten Klassen der Grundschulen. Die Kinder erfahren innerhalb von 90 Minuten, was sie tun können, um den Klimawandel nicht weiter zu verstärken. Vorführungen und Versuche veranschaulichen den Unterricht.

In Waldeck Frankenberg haben sich 42 vierte Klassen für das Projekt angemeldet. Den Anfang machten die Nicolaus-Hilgermann-Schule in Rosenthal und die Geismarer Grundschule, gestern folgte die Regenbogenschule in Frankenberg.

Von der Sparkasse Waldeck-Frankenberg überzeugten sich gestern Eberhard Lamm, Karlheinz Göbel Carolin Dobersch der Sparkasse Waldeck-Frankenberg von dem Erfolg der Aktion. Insgesamt hat die Sparkasse 5000 Euro gespendet.

Mehr über das Projekt lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten Ausgabe der Frankenberger Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare